Letztes Spiel
34. Spieltag, 21.05.2017
Fortuna Düsseldorf vs. FC Erzgebirge Aue 1-0  
Aktuelle News
DFB-Pokal 1. Runde 2017/18 - Aue muß nach Wiesbaden reisen 11.06.2017

Die erste Hauptrunde des DFB-Pokals 2017/18 ist ausgelost. Im Dortmunder Fußballmuseum zog Losfee Sebastian Kehl (37) die insgesamt 64 Paarungen der 75. Austragung des Fußballpokalwettbewerbs der Männer in Deutschland. Die Auslosung erfolgte unter der Aufsicht von DFB-Präsident Reinhard Grindel (55). Um 18.18 Uhr zog Kehl Los Nr. 44 mit dem FC Erzgebirge Aue. Der Gegner heißt SV Wehen-Wiesbaden aus der 3. Liga. Die Veilchen müssen

also ins rund 420 Kilometer entfernte Wiesbaden reisen. Spielort ist die dortige Brita Arena.
"Wehen belegte in der letzten Saison unter Rüdiger Rehm einen guten 7. Platz in der 3. Liga. Ein anspruchsvoller Gegner den man mit vollster Konzentration entgegen treten muss", sagte Aues Präsident Helge Leonhardt nach der Auslosung, die Live in der ARD übertragen wurde. Gegen die Hessen besitzt der FCE aktuell eine negative Bilanz. In sechs bisherigen Punktspielen gelang nur ein einziger Sieg, bei 2 Unentschieden und 3 Niederlagen. Im allerersten Aufeinandertreffen gelang der bisher einzigste Sieg (3-0/2. Liga) am 27. August 2007 im heimischen Stadion.
[weitere 4224 bytes...]  


Zweite Liga 2017/18 startet am letzten Juli Wochenende 25.05.2017

Die Saison 2016/17 ist für den FC Erzgebirge Aue beendet, da wirft die neue Spielzeit bereits ihre Schatten voraus. Die DFL gab am Dienstag bekannt,

Ab der Saison 2017/18 wird sich die 2. Bundesliga mit einem eigenen Logo präsentieren. Quelle: horizont.net
dass sie die neuen Spielpläne der 34 Spieltage am 29. Juni veröffentlichen wird. Die 44. Spielzeit der 2. Bundesliga 2017/18 beginnt am Freitag, 28. Juli 2017. Nach dem 18. Spieltag vom Fr. 15. bis Mo. 18. Dezember geht es in die fünfwöchige Winterpause. Danach wird der Spielbetrieb in der 2. Bundesliga am Dienstag, 23. Januar 2018 wieder aufgenommen. Es ist mit dem 7. Spieltag im September 2017 der zweite Di./Mitt.-Spieltag unter der Woche in der 2. Bundesliga. Insgesamt werden die Punktspiele 2017/18 wegen den üblichen Länderspielpausen viermal unterbrochen. Dreimal – September, Oktober und November – in der Hinrunde und einmal – im März 2018 – in der Rückrunde. Die Auer Veilchen stehen vor ihrer nun bereits 12. Spielzeit in der 2. Bundesliga. 374 Spiele (123 Siege/99 Remis/152 Niederlagen) wurden in dieser Spielklasse bisher ausgetragen. Damit hat man gemeinsam mit dem 1. FC Union Berlin die meisten Spiele alle Ostmannschaften in der zweithöchsten Spielklasse absolviert. Energie Cottbus hat zwar auch 374 Spiele in dieser Liga absolviert, die Lausitzer spielen aber momentan nur in der 4. Liga.
[weitere 4443 bytes...]  


ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN DÜSSELDORF 18.05.2017

Düsseldorf, So. 21. Mai 2017 – ESPRIT arena (Anstoß 15.30 Uhr)

Spätestens seit die Toten Hosen die Kneipenlandschaft Düsseldorfs in ihrem "Altbierlied" besungen haben, ist "die längste Theke der Welt" weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Auf einem halben Quadratkilometer ballen sich hier über 300 Kneipen, Diskotheken und Restaurants, die der Altstadt den Ruf der „längsten Theke der Welt“ eingetragen haben und im Altbierlied besungen wird. Urige Brauereien, szenige In-Lokale oder gemütliche

Die Arena hat ein gigantisches verschließbares Dach, welches komplett 235 Meter lang, 201 Meter breit und 8000 Tonnen schwer ist. Wesentlicher Teil der Konstruktion sind die Dachelemente, zwei 190 Meter lange Stahlträger, die allein jeweils ca. 800 Tonnen wiegen. Auf Knopfdruck öffnet oder schließen diese die 110 x 70 Meter große Dachöffnung in nur 30 Minuten. Foto: germany-travel
Studentenkneipen. Die Altstadt ist die Keimzelle der Stadt Düsseldorf, obwohl es ältere Ortsteile im Stadtgebiet gibt. Mitte des 12. Jahrhunderts erstmals urkundlich als „Dusseldorp“ erwähnt, hatte der kleine Ort bereits eine gewisse Bedeutung als Fähr- und Handelsstützpunkt zwischen den beiden Rheinufern. Nach der Schlacht von Worringen erhielt Düsseldorf am 14. August 1288 die Stadtrechte verliehen. Es handelte sich um ein umwalltes Dorf, mit zwei Straßen. Die Altstadt ist der flächenmäßig zweitkleinste der 49 Düsseldorfer Stadtteile und liegt im Stadtbezirk 01 am Rhein. Hier leben auf einer Fläche von 0,50 km² 2.027 Einwohner. Die wohl bekannteste Düsseldorfer Kneipe ist die Hausbrauerei „Zum Uerige“ unweit des Rheinufers.
Düsseldorf, Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen und mit 612.178 Einwohnern (Stand Dezember 2015 ) die siebtgrößte Stadt Deutschlands. Die Lage am Rhein gibt der Stadt die Möglichkeit, mit ihrer Skyline das Stadtbild im Kontrast zum Fluss, der aufgrund seiner Größe einen weitläufigen Landschaftsraum bildet, imposant zu inszenieren und beides zu einer einprägsamen Stadtlandschaft zu verschmelzen. Die Stadt ist Teil der prosperierenden Rheinschiene und grenzt südwestlich an das Ruhrgebiet. Sie liegt damit im Herzen der Metropolregion Rhein-Ruhr sowie im Übergangsbereich zwischen dem Niederrhein und dem Bergischen Land, zu dem die Stadt, historisch betrachtet, gehört. Die Metropolregion Rhein-Ruhr ist eine Wirtschaftsregion und ein städtischer Ballungsraum im Westen Deutschlands.
[weitere 14029 bytes...]  


ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN STUTTGART 03.05.2017

Stuttgart, Mercedes-Benz Arena - So. 07. Mai 2017 (Anstoß 13.30 Uhr)

Zum sechsten Mal, nach den Gastspielen gegen die Kickers September 2008 (2-1) und Januar 2016 (1-1) und den drei Spielen gegen den VfB II November 2008 (0-3), April 2010 (2-1) sowie August 2015 (2-1), geht es für die Veilchen und deren Lila-Weißen Fans nach Stuttgart in die

Am 30. Juli 2008 wurde das Gottlieb-Daimler-Stadion im Rahmen eines Freundschaftsspiels des VfB Stuttgart gegen den FC Arsenal in Mercedes-Benz Arena umbenannt. Am 13. und 14. September 2008 fand mit dem 3. Weltfinale der Leichtathletik die letzte Leichtathletik-Veranstaltung in der Mercedes-Benz Arena statt. Der Württembergische Leichtathletik-Verband hatte vergeblich gegen den Umbau in ein reines Fußball-Stadion protestiert. Foto: taringa.net
Landeshauptstadt des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg. Diesmal aber in die große Mercedes-Benz-Arena. Ob Kampfbahn, Century Stadium, Neckarstadion, Gottlieb-Daimler-Stadion oder Mercedes-Benz Arena. Die Stuttgarter Arena ist und war immer eine Stätte herausragender Ereignisse in Sport, Kultur und Gesellschaft. Weit über die Region hinaus ist sie unverrückbar mit einschneidenden Erlebnissen verbunden, die an dieser Stelle stattfanden. Das Charisma des Bauwerks in Verbindung mit dem ebenso begeisterungsfähigen und kompetenten wie fairen Stuttgarter Publikum machte jedes einzelne Ereignis zu einem Gänsehauterlebnis. So kam kein Veranstalter an dem Stadion vorbei. Aber besonders ist die Arena mit der Geschichte des VfB Stuttgart verknüpft. Das Bauwerk wie der Verein wären ohne einander in dieser Form nicht denkbar. Hier erlebte der Traditionsverein seine größten Triumphe, aber auch im Laufe der Jahre einige Tiefpunkte.

Stuttgart hat klein angefangen: Herzog Liudolf von Schwaben soll laut Überlieferung 950 nach Christi ein Gestüt ("Stuotgarten") in einer Talerweiterung des Nesenbachs angelegt haben. Daraus entwickelte sich Lauf der Jahrhunderte eine moderne Metropole, in der trotz der Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg architektonisch bedeutende Zeugnisse die Erinnerung an die Vergangenheit erhalten.Mit knapp 620.000 Einwohnern ist Stuttgart die größte Stadt Baden-Württembergs und die sechstgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt Stuttgart ist von dicht besiedeltem Gebiet umgeben, das sich vorwiegend auf dem Gebiet der Region Stuttgart erstreckt.
[weitere 14982 bytes...]  


Die Hauptribüne – Gestern und Heute 17.04.2017

Als Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb am 14. Mai 2016 das letzte Heimspiel der Auer Veilchen in der 3. Liga gegen Preußen Münster (3-0) abpfiff, endete nach fast 60 Jahren ein Stück Stadion Geschichte im Auer Stadion. Zum letzten Mal war die Ende 1956 eröffnete Haupttribüne nebst einer der beiden, im Jahr 1989, erweiterten überdachten Kurven mit Zuschauern zu einem

Mai 2016 - letztes Spiel mit der Haupttribüne Aue gegen Preußen Münster. Foto: Burg
Fußballspiel besetzt. Drei Tage später startete schon im Zuge des Um- und Neubaus des Sparkassen-Erzgebirgsstadion Aue die Bauphase 2 mit dem Beginn der Entkernung der Tribüne bzw. was noch zum Zeitpunkt des Münster-Spiels übrig geblieben war. Denn schon seit Dezember 2015 hatten die Abrissbagger der Fa. Abbruch Röckert aus Bad Schlema die einstigen Zuschauerblöcke P, O, N und Teile von M auf der Auer Seite abgerissen. Zehn Wochen lang dauerten dann die Entkernungs-und Demontagearbeiten in und an der zum grossen Teil historischen Tribüne im Auer Stadion. Im Zuge dieser wurde auch der Lößnitzbach wieder freigelegt, der unter der Tribüne entlang fließt. Dieser war auf einer Länge von ca. 40 Metern unter den alten Blöcken J und K überbaut. Künftig stehen ein Teil des Hauptgebäudes der neuen Nordtribüne sowie drei Stützen auf dem wieder überbauten Bach. Als dann zum Testspiel des FC Erzgebirge Aue gegen den Waldhof Mannheim (30. Juli 2016/1-1) die neue fertiggestellte Westtribüne anlässlich der offiziellen Saisoneröffnung 2016/17 seine Feuertaufe erlebte, wurden drei Tage zuvor die letzten drei verbliebenen Pylonen der ehemaligen Tribünendachaufhängung von 1990 abgeschnitten. Sie blieben bis zu diesen Tage als die letzten übriggebliebenen Zeugen der alten Tribüne stehen.
[weitere 11820 bytes...]  


News-Archiv