Letztes Spiel
4. Spieltag, 30.08.2014
FC Erzgebirge Aue vs. Fortuna Düsseldorf 0-3  
Aktuelle News
Auslosung im DFB Pokal - Aue muss wieder nach Leipzig 24.08.2014 | Allgemeine News


Die Red Bull Arena in Leipzig. Die gigantischen Dimensionen des ursprünglichen 1954-1956 erbauten Zentralstadions, ermöglichten das neue Stadion (2000-2004) einfach in das alte hineinzubauen. Foto: Burg | RB vs. Aue 1-0 am 22.8.2014-2. Halbzeit
Nach dem gestrigen Bundesligaspiel Dortmund gegen Leverkusen (0-2) wurde die 2. Runde des DFB-Pokal-Wettbewerbs 2014/15 ausgelost. Um 21.17 Uhr zog die mexikanische TV-Reporterin Vanessa Huppenkothen Aues Gegner RB Leipzig, die Neuauflage des Spiels vom Freitagabend Spiel, was die Leipziger mit 1-0 gewannen. Gespielt wird in der letzten Oktober Woche am 28. oder 29. Anstoß wird um 20.30 Uhr sein. Für Erzgebirge Aue bedeutet das gleich 3 Auswärtsspiele am Stück. Am 11. Spieltag und 12. Spieltag geht’s in der Liga nach Sandhausen und zum FSV Frankfurt. Dazwischen liegt das Pokalspiel bei RB Leipzig. Rund 1.890 Kilometer von und nach Aue zurück.
[weitere 8404 bytes...]  


ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN LEIPZIG 20.08.2014 | Allgemeine News

Leipzig, Red Bull Arena – Fr.. 22. August 2014 (Anstoß 18.30 Uhr)

Im Jahr 2000 entschied die Stadt Leipzig den Umbau des Leipziger Zentralstadions zu einer 44.345 Zuschauer fassenden reinen Fußballarena. Den Zuschlag für Umbau und Betrieb des neuen Stadions bekam die EMKA Immobilien-Beteiligungs-GmbH des Unternehmers Michael Kölmel. Die gigantischen Dimensionen des ursprünglichen 1954-1956 erbauten

Die Red Bull Arena aus der Luft. Foto: Philip Flickr - Juli 2011
Zentralstadions, ermöglichten das neue Stadion einfach in das alte hineinzubauen. Der 23 Meter hohe Wall wurde aus 1,5 Millionen Kubikmetern Kriegstrümmern geformt. Einweihung des „Stadions der Hunderttausend“, so der frühere Name, war am 4. August 1956 während des II. Deutschen Turn- und Sportfestes (2. bis 5. August 1956). Am gleichen Abend bestritten die Mannschaften von SC Wismut Karl-Marx-Stadt und Honved Budapest unter Flutlicht das Eröffnungsspiel. Die Ungarn gewannen mit 3-1. Es wurde mit einer Kapazität von 100.000 Sitzplätzen eröffnet und war bis zu seinem Umbau 2000 (Fertigstellung 2004) das zweitgrößte Stadion Europas nach dem Strahov-Stadion, noch vor dem Camp Nou in Barcelona. Hier fanden die Turn- und Sportfeste der DDR, alle wichtigen DDR-Fußballänderspiele und Leichtathletikwettkämpfe statt. Der bis heute gültige Zuschauerrekord für Fußball-Punktspiele in Deutschland wurde am 9. September 1956 erreicht, als 100.000 Zuschauer das Ortsderby zwischen SC Rotation Leipzig und SC Lokomotive Leipzig (1-2) besuchten.
[weitere 8031 bytes...]  


ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL ZUM POKALSPIEL IN JENA 13.08.2014 | Allgemeine News

JENA – Sonntag, 17. August 2014 (Ernst-Abbe-Sportfeld Anstoß - 14.30 Uhr)


Das Ernst-Abbe-Sportfeld in Jena ohne Flutlichtmasten. Foto: Ballonteam Jena 14. August 2013
In Jena bestreitet Aue sein nun insgesamt 20. DFB-Pokalspiel. Die Lila-Weißen starten zum 15. Mal in diesen Wettbewerb. Das 1. Spiel bestritten sie gegen den VfB Leipzig (2-4 n.V.) am 27. Juli 1991 im heimischen Stadion. Fünfmal (2005, 2006, 2008, 2011 und 2012) ereichten die Lila-Weißen die 2. Runde. Jena und Aue standen sich Historisch schon in 5 Pokalduellen gegenüber. 3 mal behielten die Auer die Nase vorn (1958, 1972 und 1988 ). Zweimal gewann Jena (1964 und 1972). In der 1. Runde des diesjährigen Wettbewerbs 2014/15, geht es zu einen alten Bekannten: den FC Carl Zeiss Jena. 90 mal standen sich beide in Pflichtspielen gegenüber. Die Statistik mit 27 Siegen, 17 Remis und 46 Niederlagen sieht den FCC deutlich vorn. Die Erste Begegnung gab es am 5. November 1950 in der zweitklassigen DS-Liga Staffel Süd. Aue gewann dieses Spiel vor heimischen Publikum mit 4-0. Nur gegen Dynamo Dresden (92 Spiele) und den FC Rot-Weiß Erfurt (93) haben die Veilchen mehr Spiele absolviert.
Das idyllisch in der Oberaue gelegene Stadion des FC Carl-Zeiss ist Bestandteil eines riesigen Sportgeländes und wurde nach gut zweijähriger Bauzeit am 24. August 1924 mit einem Gesellschaftsspiel des 1. SV Jena gegen den VfL Halle 96 (1-1) eingeweiht und am 25. August 1939 nach dem Physiker und Sozialreformer Ernst Abbe benannt, der einst gemeinsam mit Zeiss die Grundlage zur Entwicklung von Linsen gelegt und 1889 die Carl-Zeiss-Stiftung gegründet hatte. Das Stadion befindet sich zusammen mit weiteren Fußball-, Faustball- und Hockeyplätzen sowie einer Wurfanlage südlich des Zentrums von Jena, direkt an der Saale. Eigentümer des Ernst-Abbe-Sportfelds ist die Stadt Jena. Sie hatte das Areal 1991 aus dem Besitz der Carl-Zeiss-Stiftung Jena erworben.
[weitere 6600 bytes...]  


Zwei Neue Termine in der Zweiten Bundesliga 09.08.2014 | Allgemeine News

Am Freitag veröffentlichte die DFL zwei weitere neue Taggenaue Anstoßzeiten für den 7. und 8. Spieltag. Am Ersten der ungeliebten ¨Unter der Woche¨ Spieltage muß der FCE am Dienstag, 23. September nach Ingolstadt reisen. Anstoß im Audi Sportpark ist um 17.30. Am 8. Spieltag kommt der VfR Aalen am Freitag, 26. September ins Erzgebirgsstadion. Anstoß zu diesem Heimspiel ist um 18.30 Uhr. Der Zweite Die./Mitt.-Spieltag findet zum Rückrundenstart (18. Spieltag) Mitte Dezember zu Hause gegen den 1.FC Nürnberg statt.

Spielplan 1. Halbserie Aue...
[weitere 1216 bytes...]  


Aue gewinnt Testspiel gegen Club aus Katar 05.08.2014 | Allgemeine News


Einlauf der Mannschaften auf dem Sortplatz Hoffeld in Oelsnitz. Foto: Burg
Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat zwei Tage nach der 0-1 Auftaktniederlage in Nürnberg erfolgreich ein Internationales Testspiel bestritten. Das Team von FCE-Trainer Falko Götz setzte sich im erzgebirgischen Oelsnitz vor 791 Zuschauern mit 2-1 gegen Umm Salal Sport Club Doha durch. Bereits vor zwei Jahren war ein Vergleich in Lößnitz zwischen beiden Mannschaft mit diesem Resultat zu Ende gegangen.
Zur Halbzeit stand es 0-0. Die Tore für die Veilchen markierte Novikovas (54.) per Foulelfmeter und Gonzalez (73.), der eine Freistoßflanke von Luksik per Kopf ins gegnerische Tor verlängerte. Der Verein aus der 1. Liga Katar konnte sechs Minuten vor dem Ende durch Fahad Al Marri auf 2-1 verkürzen.
[weitere 2288 bytes...]  


News-Archiv