Letztes Spiel
DFB-Pokal, 1.Runde, 18.08.2018
FC Erzgebirge Aue vs. 1.FSV Mainz 05 1-3  
Aktuelle News
ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN BERLIN 03.08.2018

BERLIN, Stadion an der Alten Försterei - So. 05. August 2018 (Anstoß 15.30 Uhr)

Das Stadion an der alten Försterei ist mit einem Stehplatzanteil von 83,6 % eines der eindrucksvollsten Stadien Deutschlands. Auch nach dem geplanten Umbau sollen die zahlreichen Stehplätze erhalten bleiben. Union Berlin möchte so dem "Event-Mainstream" entgegenwirken und ein Zeichen für eine lautstarke und lebendige Fankultur setzen. Bis zum 100 jährigen Jubiläum des Stadions im Jahr 2020 soll der Ausbau abgeschlossen werden. Die Gesamtkapazität erhöht sich von 22.012 auf 36.978 Plätze. Mehr als 10.000

Das Stadion des 1. FC Union Berlin. Eine Reise in die „Alte Försterei“ nach Berlin ist auch weiterhin eine Reise in eine Zeit, wo Fussball und Event noch nicht Hand in Hand gehen. Foto: stadiumdb.com
der knapp 15.000 neuen Plätze werden Stehplätze sein. Damit wird das Stadion ab 2020 28.692 Stehplätze bieten und so zum deutschen Spitzenreiter in dieser Kategorie. Der Stehplatzanteil wird von 82,7 % auf 77,6 % sinken. Dennoch liegt Union dann weiterhin klar vor dem ersten Verfolger, dem FC St. Pauli (56,9 %).
Das Stadion ist das größte, reine Fußballstadion in Berlin und bietet nach der Inbetriebnahme der neuen Haupttribüne im Juli 2013 nun stolze 22.012 Fans Platz. 18.395 davon sind reine Stehplätze. Bekannt geworden ist das Stadion auch durch das seit 2003 jährlich stattfindende Weihnachtssingen, das von Freunden des 1.FC Union Berlin organisiert wird.
[weitere 7244 bytes...]  


Erfolgreiche Generalprobe zur Stadionweihe 29.07.2018

Im Elften und letzten Testspiel vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga gewinnt der FC Erzgebirge Aue gegen den deutschen Vizemeister FC Schalke 04 mit 1-0. Die Veilchen blieben damit in allen Testspielen unbezwungen bei einem Torverhältnis von 95:7. Das Spiel fand anläßlich der offiziellen Stadionweihe des neuen

Blick ins Stadion kurz nach dem Schlußpfiff. Foto: Burg
Erzgebirgsstadion statt. Logisch das es für den ehemaligen Auer Trainer Domenico Tedesco viel Applaus gab. Für den Test bei den Auer- Veilchen hatten die Schalker einen Zwischenstopp auf dem Weg ins achttägige Trainingslager im österreichischen Mittersill eingelegt. Die Gäste hatten gleich in der 5. Minute eine gute Chance zur Führung, doch Caligiuri scheiterte nach einem Sturmlauf an Kalig, der seinen Schuß blocken konnte. Auf der anderen Seite rettete Schalkes Keeper Fährmann gegen Hemmerich (14.). Weitere Chancen waren dann eigentlich nur auf Schalker Seite zu verzeichnen. In der 28. Minute rettete Männel gegen einen Freistoß von Caligiuri und der aufgerückte Naldo konnte zweimal (28. + 29) seine Kopfballstärke demonstrieren. Kurz vor der Pause versuchte es Caligiuri, nach schöner Kombination über Uth und Burgstaller, mit einem Volleyschuss, der jedoch über das Tor ging (41.).
[weitere 2890 bytes...]  


Fußballer des Jahres 2017/18 29.07.2018

Im Rahmen der Tag der offenen Tür beim FCE im Auer Stadion wurde auch die Ehrung zum FCE-Fußballer des Jahres 2017/18 durchgeführt. Die Wahl fiel auf den 36-jährigen Christian Tiffert mit 739 Stimmen. Auf den 2.

Siegerehrung zur Umfrage Fußballer des Jahres 2017/18. Von links nach Rechts: Michael Scheffler (Leiter Fanprojekt Aue, Zweitplatzierter Sören Bertram, Sieger Christian Tiffert, Fabian Kalig (3. Platz), Heiko Hambeck (Fanbetreuung) und Karolin Hambeck (Fanprojekt Aue). Foto: Burg
Platz kam Relegationsheld Sören Bertram (142 Stimmen) gefolgt von Innenverteidiger Fabian Kalig (129 Stimmen). Insgesamt beteiligten sich 1.267 Fans. Aus diesen Teilnehmern zogen die drei Erstplatzierten die 3 Gewinner, die sich über Gutscheine vom Fanprojekt Aue freuen können. Sie werden direkt per Email benachrichtigt. Die Umfrage wird seit 1998 durchgeführt, also heuer zum 19. Mal. Federführend war bis deren Einstellung im Jahre 2017 die Redaktion des Auer Fanzine „SCHACHTSCHEISSER“. Später dann das Fanprojekt Aue und der Fanbetreuung Aue. Anfangs im Kalenderjahr Rhythmus durchgeführt, wurde sie später (ab der Saison 2002/03) dem Spieljahr angepasst. Die Umfrage hat sich über die Jahre sehr schön etabliert und ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Auer-Fanszene.
[weitere 377 bytes...]  


Aue Remis in Auerbach 25.07.2018

Im zehnten Testspiel in Vorbereitung auf die neue Saison spielte Zweitligist Erzgebirge Aue am Mittwochabend beim Regionalligisten VfB Auerbach 1-1 unentschieden. Die Gäste gingen durch Wydra (13.) in Führung. Nach einer Ecke von Hochscheidt leitete Nazarov geschickt im Fallen und aus der

Kurz nach Anpfiff. Blick ins VfB-Stadion in Auerbach. Foto: Burg
Drehung den Ball an Wydra weiter, der nur noch das Fuß hinhielt. Danach hatten die Gäste zwar ein Chancenplus durch Wydra (20./drüber) und Hochscheidt (6. + 45./Kopfball) doch beiden Mannschaften fehlte einfach das Tempo. War irgendendwie auch logisch durch die Hitze. Die Gastgeber zeigten zwar immer mal gute Ansätze im Spiel nach vorn, aber mehr als ein Kopfball von Heger (4./drüber) sprang nicht heraus.
Mit Beginn der 2. Halbzeit gab es auf Gästeseite den einzigsten Wechsel. Strauß kam für Breitkreuz, der sein Debüt nach langer Verletzung (letztes Spiel für Braunschweig im Februar 2018) gab. Im zweiten Durchgang verhinderte Männel gegen Mielke (54.) zuerst den Ausgleich. Nazarov prüfte zweimal (55./63.) Auerbachs zweiten Torwart Rosenkranz. Das wars dann auch fast. Aues Trainer Meyer wechselte immer mal die taktische Formation, mal durch Zettelpost oder mündlich. Als alles zum Ende hin schon auf den knappen 0-1 Sieg für Aue hinaus lief, schlug der VfB in Form eines Freistoßes (Kadric) von halbrechts und Kopfball Mielke (81.) doch noch zu.
[weitere 1014 bytes...]  


Aue siegt gegen Bautzen 24.07.2018

Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue bestritt am Dienstag-Abend sein 9. Testspiel in Vorbereitung zur neuen Saison. Gegen Regionalligist Budissa

Einlauf der beiden Mannschaften. Foto: Burg
Bautzen hieß es am Ende im Stadion am Spiegelwald/Beierfeld 2-0. Die Tore besorgten Hemmrich (14.) per schöner Direktabnahme und Neuzugang Iyoha (51.). Bautzen, die am Wochenende in die neue Saison starten, blieb über weite Strecken der Partie sehr limitiert. Aues Cheftrainer Daniel Meyer brachte mit Julian Meier und Niklas Jeck zwei Akteure aus der A-Jugend zum Einsatz. Nur einmal wurde gewechselt. Max Schlosser ersetzte nach dem Seitenwechsel Daniel Haas im Tor. Schlosser blieb im zweiten Durchgang fast beschäftigungslos. Bereits Morgen am Mittwoch steht für die Veilchen Test Nr. 10 auf dem Programm. Um 17.30 Uhr treten sie beim Regionalligisten VfB Auerbach zu Gast. (Burg)
[weitere 592 bytes...]  


News-Archiv