Allgemeine News

Testspiel: Aue gewinnt in Hohenstein-Ernstthal mit 6-0


Beide Mannschfaten beim Einlauf auf dem Pfaffenberg. Foto: Burg.

Der FC Erzgebirge Aue gewann am Samstag-Nachmittag auf den Hohensteiner Pfaffenberg sein Drittes Vorbereitungsspiel auf die neue Saison gegen den Landesligisten VfL Hohenstein-Ernstthal mit 6-0 (0-0) Toren. Als Torschützen zeichneten sich die Probespieler Najeh Braham (1. FC Mageburg) mit 3 Toren und Nico Klotz (VfB Stuttgart 2) mit 3 Treffern aus. Weiterhin traf Neuzugang Manuel Hiemer.


Die Veilchen hatten im ersten Durchgang Anlaufschwierigkeiten und scheiterten mehrmals an HOT-Torwart (Neuzugang vom CFC) Marco Pohl. Dieser kochte u.a. die frei vor ihm auftauchenden Auer, Semler (20.), Blankenburg (29.) und Hiemer (36.) mit schönen Paraden ab. Auch Hensel (13.) fand bei einem Hinterhaltschuss in ihm seinem Meister. Rico Schmitt (Trainer von Aue) mit Lob am Gastgeber: „Hohenstein ist eine gute Landesliga-Mannschaft und hat uns das Leben schwer gemacht. In der 2. Halbzeit war dann bei uns aber mehr Bewegung drin“. Fast wäre der VfL 05 auch mit 1-0 in Führung gegangen, aber der Schuss von Marcel Sonntag (3.) verfehlte nur knapp das Auer Gehäuse.

Gruppenbild vor dem Anstoß. Foto: Burg.

Nach dem Wechsel machte Aue dann ernst und traf nach Belieben gegen den Ex-Auer Toni Grabowski im HOT-Kasten. Der sehr positiv auffällig spielende Nico Klotz bereitet gleich zweimal mustergültig für Braham vor und markierte zwei Treffer selber. Braham selber blieb im ersten Durchgang blass (nur eine Chance in der 34.), konnte auch im zweiten Abschnitt, trotz der 3 Tore, nicht endgültig überzeugen. Aues Trainer Rico Schmitt war von der Leistung des Stuttgarter Nico Klotz angetan. „Wir hatten ihn zum zweiten Male eingeladen. Sehr beweglich und mit guter Schnelligkeit ausgestattet“, urteilte er unmittelbar nach dem Abpfiff. Über eine evt. Verpflichtung konnte Schmitt logischerweise keine Auskunft geben. Denn vieles hängt auch von den „Altlasten“ Cimen, Glasner und El Berkani ab, die dem Verein momentan wie ein Klotz am Bein hängen.

Probespieler Nico Klotz überwindet den Ex-Auer Toni Grabowski zum 0-3 nach 61 Minuten. Foto: Burg.

Ihr nächstes Spiel bestreiten die Veilchen am Dienstag, 7. Juli 2009 beim FC Einheit Rudolstadt(Thüringenliga). Ab 18.30 Uhr gastiert man dort im Städtischen Stadion unterhalb der Heidecksburg. Das Spiel der „Veilchen“ bietet auch ein Wiedersehen mit Marco Kämpfe. Der spielte einst für knapp achtzehn Monate beim FC Einheit und ist nun im zweiten Jahr Co-Trainer beim Drittligisten.
(Burg)

Aue: Männel (46. Flauder) – Schaffrath (46. Hochscheidt), Kos (62. Rau), Paulus (46. Le Beau), Klingbeil (62. Birk) – Klotz, Hiemer, Semler (70. Sonntag), Hensel (59. Wemmer) – Blankenburg (46. Stark), Braham (70. Agyemang)

Tore: 0-1 Braham (54.), 0-2 Hiemer (58.), 0-3 Klotz (61.), 0-4 Braham (63.), 0-5 Braham (66.), 0-6 Klotz (74.)

Zuschauer. Über 1.000

Schiedsrichter: Lars Albert (Tannenbergsthal)
Geschrieben von Burg am 04.07.2009, 19:36   (940x gelesen)