Allgemeine News

Testspiel: FC Erzgebirge Aue – 1. FC Nürnberg 1:3 (0:1)


Mannschaftsaufstellung Aue - FCN


Aue konnte gegen den Club aus Nürnberg lange Zeit mithalten, erst nach der fast kompletten Auswechslung der Auer Stammspieler dominierten die Gäste die Partie.


Vor Spielbeginn vollzog Landrat Frank Vogel den Anstoß für die Renovierung des Erzgebirgsstadions in Höhe von 2.2 Mio. €. Die Renovierung soll in mehreren Etappen erfolgen, u.a. ist die Überdachung der Gegengeraden geplant.

Vor den 4.000 Zuschauern entwickelte sich bei nasskaltem Regen ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die erste Chance im Spiel hatte Nürnberg nach 6. Minuten, die Auer Hintermannschaft konnte jedoch noch zur Ecke klären. In der Folgezeit ergaben sich auch für Aue Torchancen, die jedoch von Paulus (7.) und Glasner (21.) vergeben wurden bzw. der Nürnberger Tormann Schäfer konnte klären (20.). Nach einem Foul von Hensel (24.) gab es einen Freistoß für Nürnberg, den Pinola mit einem platzierten Schuss aus ca. 20 Meter verwandelte. Kurz vor der Halbzeitpause verpasste Nürnberg mit zwei Direktschüssen nur knapp einen weiteren Torerfolg.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verstärkte Aue seine Angriffsbemühungen und kam nach einem schönen Angriffszug über der rechten Seite zum viel umjubelten Ausgleichtreffer: eine hohe Flanke in den Strafraum verwandelte Probespieler Najeh Braham mit einem platzierten Kopfball. In der Folgezeit wechselten die Trainer mehrfach aus und Nürnberg erhöhte nun zunehmend den Druck Martin Männel konnte sich nun bei einigen Aktionen auszeichnen gegen den eingewechselten Angelos Charisteas war er allerdings zweimal machtlos.

Auffällig war, dass Aue gegen den Bundesligisten aus Nürnberg über weite Strecken der Partie mithalten konnte und erst nach den vielen Wechseln die Qualität nachließ. Diese Partie macht Hoffnung, dass Aue gut vorbereitet in die neue Saison geht, lediglich die Besetzung des Angriffszentrums muss noch als Baustelle angesehen werden (frankie1966).

Aue: Männel – Klingbeil (63. Birk), Kos (63. Le Beau), Paulus, Schaffrath (46. Hochscheidt) – Hiemer (46. Wemmer), Cimen (71. Sonntag), Hensel (63. Stark), Klotz (71. Blankenburg) – Glasner (80. Rau), Braham (66. Agyemang); Trainer: Schmitt

Nürnberg: Schäfer – Reinhardt, Pinola, Mnari, Bieler – Frantz (34. Judt), Gündogan, Mintal (82. Kaya), Broich (65. Kluge) - Eigler (65. Bunjaku), Boakye (65. Charisteas); Trainer: Oenning

Schiedsrichter: Unger (Nordhausen)

Zuschauer: 4.000

Tore: 0:1 Javier Pinola (25. Freistoß), 1:1 Najeh Braham (54. Kopfball), 1:2 und 1:3 Angelos Charisteas (80./82.)
Geschrieben von frankie1966 am 10.07.2009, 23:42   (936x gelesen)