Allgemeine News

ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN DRESDEN

DRESDEN, 22. August 2009 – Rudolf-Harbig-Stadion (Anstoß 14 Uhr)

Rudolf-Harbig-Stadion Dresden im Juli 2009. Foto: A.F.B. media GmbH

Der Umbau des Rudolf-Harbig-Stadions begann im November 2007. Während des Neubaus im laufenden Betrieb ist die Zuschauerkapazität begrenzt. Ende September 2008 begann die Montage des Dachtragwerks auf dem bereits teilweise fertig gestellten Rohbau. Der Neubau soll im Herbst 2009 abgeschlossen sein, dann wird das Stadion 32.400 Zuschauer fassen und am 15. September mit einem Freundschaftsspiel gegen den FC Schalke 04 eröffnet.


Während der Umbauphase wurde das Spielfeld mit Genehmigung des DFB um vier Meter verkleinert. Beim Rückbau der markanten Flutlichtgiraffen im Dezember 2007 verunglückte ein Bauarbeiter schwer. Die ehemaligen Giraffenleuchtmasten konnten in dem Ursprungsentwurf anfänglich erhalten bleiben, fielen aber in einer späteren Planungsphase weg. Das Stadion ist ein klassisches Einrangstadion. Dessen Konzept ist sehr stark an den bereits realisierten Entwurf des Ostseestadions in Rostock angelehnt. Die Erfahrung des Betriebs in Rostock zeigt die besondere Funktionalität und Zweckmäßigkeit der einzelnen Komponenten. Das Stadion ist zur Lennéstraße hin ausgerichtet, alle Funktionsbereiche sind dort integriert.
Die Westtribüne wurde mit einem Freundschaftsspiel gegen den niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg am 9. August 2008 eingeweiht. Drei Tage zuvor besichtigte eine Delegation des Organisationskomitees für die Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 das Stadion. Dresden bewarb sich als eine von elf Städten als Spielort und wurde am 30. September 2008 offiziell hierfür ausgewählt.

Der Namensgeber des Stadions, Rudolf Harbig (geb. 08.11.1913 in Dresden, gest. 05.03.1944 in Nowo Urkranske/UKR), war einer der erfolgreichsten Leichtathleten seiner Zeit. Seit 1934 beim Dresdner SC aktiv, nahm er 1936 an den XI. Olympischen Spielen in Berlin teil, wo er mit der 4x400m-Staffel den 3. Platz belegte. Bei der Europameisterschaft in Paris 1938 Sieger im 800m-Lauf. Außerdem stellte er zwischen 1939 und 1941 sechs Weltrekorde (u.a. 400m, 500m, 800m, 1000m, 4x800) und 16 deutsche Bestleistungen auf. Sein Weltrekord über die 800-Meter-Distanz blieb dabei 16 Jahre lang ungebrochen. Am 23.09.1951 erhielt die ehemalige Illgenkampfbahn in Dresden den Namen "Rudolf-Harbig-Stadion". Nach einer 1972 erfolgten Umbenennung in "Dynamo-Stadion" trägt die Arena seit 1990 wieder den Namen des Leichtathleten.

Die Fahrt-Route nach Dresden für PKW-Fahrer ist wie gewohnt über die A72 und dann weiter auf der A4 bis zur Abfahrt Dresden-Altstadt. Dort abfahren (ab hier noch ca. 9,5 Km) und den Hinweisschildern in Richtung Zentrum/Messe/Bischofswerda auf der Meißner Landstraße/B6 folgen. An der 2. Tankstelle (ca. 2,5 Km nach der Abfahrt), links in die Hamburger Strasse abbiegen und die Verkehrsführung auf der B6 in Richtung Messe/Hafen folgen (Bremer Strasse/Magdeburger Strasse). Dann bis zur „Yendize“ fahren. Dort an der Ampel links in die Weißeritzstrasse abbiegen und weiter auf der B6/Bischofswerda bleiben, am Heinz-Steyer Stadion (DSC-Stadion) vorbei und gleich wieder rechts, durch die Eisenbahnunterführung hindurch in Richtung Landtag/Semperoper. Nach den Landtag weiter am Terrassenufer/Elbe entlang (Richtung Pillnitz!) fahren. An der 3. Elbbrücke (Albertbrücke) rechts in Richtung Pirna/Zoo abbiegen (Vorsicht Blitzkasten Unmittelbar später dort...) und auf der Güntzstrasse bis zur 2. Grossen Kreuzung an der Gläsernen VW-Manufaktur (linker Hand) fahren. Das Rudolf-Harbig-Stadion müsste ab hier schon sichtbar sein. An dieser Kreuzung „Gläserne Manufaktur|VW“ rechts auf die Grunaer Straße abbiegen (Messe/Zentrum) und die nächste Möglichkeit gleich wieder links (vorm Dorint Hotel in Richtung Hygienemuseum) in die Blüherstrasse abbiegen. Ab hier kann mit der Parkplatzsuche begonnen werden. Diese befinden sich am Hygiene-Museum, in der Lingnerallee und Hauptallee Nähe Arnold-Bad. Der Gästeeingang (Block C) befindet sich diagonal gegenüber an der Lennéstrasse, dort wo früher der Haupteingang war.

Es wird aber auf Grund von mehreren Veranstaltungen in Dresden an diesem Tag, ein Nutzen des Parkhauses "Wiener Platz" (Adresse fürs Navi: Wiener Platz|01069 Dresden) Nähe Hauptbahnhof, dringend angeraten! Die Parkmöglichkeiten in Stadionnähe werden stark begrenzt sein.
Route zum Parkhaus: A4 bis Dreieck Dresden-West und dann Wechsel Richtung Prag auf die A17. An der Autobahnabfahrt Dresden-Südvorstadt (A17) abfahren und dann auf der B170 Richtung Zentrum bleiben die dirket bis zum Dresdner Hauptbahnhof führt. Vom Bahnhof (Ausgang Bayrische Straße) fahren Shuttle-Busse ab 11:30 Uhr direkt bis zum Gästeblock und nach dem Spiel zurück.
Anreise ohne Ticket zwecklos - Tageskassen geschlossen

-Stadionöffnung: 12:30 Uhr
-Kassenöffnung: 12:30 Uhr (aber nur Programmhefte und Aufwertungskarten)

Für die Zugfahrer werden vom Hauptbahnhof bis zum Stadion Shuttle-Busse eingesetzt.

Fanutensilien:
· 3-4 Schwenkfahnen --> mit Fahnenpaß erlaubt
· Zaunfahnen --> erlaubt (können an der Mauer zum Innenraum, sowie an der Rückwand des Blockes befestigt werden, alternativ können wir euch den Bereich der Baustelle direkt neben dem Gästeblock anbieten, ist die Kapazität ausgeschöpft werden die Fahnen am Einlass abgenommen)
· 15-20 Doppelhalter (1,50 m lang, 3cm Durchmesser, Vollholz oder Kunststoff) --> erlaubt
· 1 Megaphon + 1 Capo --> erlaubt
· 3 halbseitig offene Trommeln --> erlaubt
· Fahnen nach DFB-Richtlinien (1,50 m lang, 3cm Durchmesser, Vollholz oder Kunststoff) --> erlaubt
· Spruchbänder + Choreographien müssen bis Freitag, 12:00 Uhr bei mir angemeldet werden
· Blockfahne --> verboten
· sämtliche Pyrotechnik --> verboten
· Banner, Zaunfahnen, sonstige Fanutensilien nur mit Vereinsbezug zum FC Erzgebirge Aue
· Fotoapparate, Digitalkameras --> erlaubt (nur zum nichtkommerziellen Gebrauch)
weitere Hinweise:
· der Gästeeingang befindet sich auf der Lennéstraße --> die Blüherstraße sollte ab Höhe Hygienemuseum zwingend gemieden werden (Eingang Heimbereich)
· Rucksäcke und Beutel müssen am Eingang abgegeben werden --> wenn möglich gleich im Bus/Auto lassen
· Gürteltaschen werden kontrolliert und dürfen mit ins Stadion genommen werden
· stark alkoholisierten Personen wird der Zutritt zum Stadion verwehrt
· Bitte die Stadionordnung beachten (Thor Steinar Verbot, ...)
· Gästefans bekommen keinen Zugang zu den Heimbereichen !!!

Adresse für Navifreunde: Stadion-Lennéstrasse 12|01069 Dresden
Parkhaus Wiener Platz-Wiener Platz|01069 Dresden

Entfernung Aue – Dresden/Harbigstadion ca. 113 km.
Geschrieben von Burg am 19.08.2009, 12:13   (788x gelesen)