Allgemeine News

ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN BREMEN

BREMEN, 8. Mai 2010 – Weserstadion „Platz 11“ (Anstoß 13.30 Uhr)

Blick aus der Gästekurve Platz 11 in Bremen. Foto: Burg (24.8.2008 )

Die Fahrt in die Hansestadt Bremen ist für Veilchen-Anhänger keine unbekannte, denn schon viermal (2001, 2002, 2003 und 2008 ) gastierten die Lila-Weißen in Bremen. Die Stadt der berühmten Vier Stadtmusikanten, ist die zehntgrößte Stadt Deutschlands.
Das Weserstadion Platz 11, umgangssprachlich auch einfach Platz 11 genannt, ist ein Fußball- und Leichtathletikstadion in Bremen, das vorwiegend von der in der 3. Liga spielenden zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen für seine Heimspiele genutzt wird. In den 3 Spielzeiten (2000-2003) der Regionalliga-Nord, erreichten die Auer dort je ein eine Niederlage, ein Unentschieden und einen Sieg. Das letzte Gastspiel der Veilchen im August 2008 endete mit einer 2-4 Niederlage.


Der Platz 11 liegt auf einem Stück Land, auf dem in den späten 1920er Jahren Tennis-Plätze angelegt waren. Die Verträge liefen bis ca. 1931. Vorher lagen dort Parzellen für Gemüseanbau und Kirschgärten für Pastoren des St. Petri-Domes. Nach 1945 verwaltete das Sportamt Bremen die Ländereien östlich des Weser-Stadions für Sportzwecke. Der SV Werder Bremen war anfänglich "bevorrechtigter Mieter".
Werder Bremen schaffte auch rund um den grünen Rasen optimale Bedingungen für die dritthöchste Spielklasse. Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wurde das Stadion „Platz 11“, wie die Bremer Spielstätte genannt wird, sogar zu einer Musterspielstätte für 2. Mannschaften erklärt. Zuletzt wurde in der „kleinen“ Bremer Arena im Hinblick auf die Einführung der 3. Profiliga, diese mit Flutlicht ausgerüstet, so dass auch Abendspiele ausgetragen werden können. Die Installierung der Lichtanlage war jedoch nur eine von vielen Baumaßnahmen der vergangenen Jahre auf "Platz 11". Nachdem bereits 2005 der Gästebereich erneuert wurde, erhielt das Stadion im Frühjahr 2006 eine neue Tribüne, mit grün-weißen Sitzen und dem deutlichen Schriftzug WERDER. Beheizte Medienplätze und ein überdachter Kamerastand sorgen für verbesserte Arbeitsbedingungen für Journalisten. Auch Rollstuhlfahrer finden eigens für sie geschaffene Plätze vor. Gleichzeitig wurde der Bereich für die Heimfans aufwendig renoviert, so dass mittlerweile insgesamt 5.500 Zuschauer im 3. Liga-Stadion Platz finden. Während der Fußballweltmeisterschaft 2006 diente Platz 11 auch als Trainingsstätte der schwedischen Fußballnationalmannschaft.

Werder Bremen II ist dreimaliger Deutscher Amateurmeister (1966, 1985 und 1991) sowie 20-maliger Bremer Landespokalsieger.
Spannend bis zum Schluss und am Ende mit einem Happy End verlief die Premierensaison der 3. Liga 2008/09 für Werders U 23. Erst am letzten Spieltag gelang den Grün-Weißen nach monatelangem Abstiegskampf der Klassenerhalt. „Ganz so spannend wollen wir es diese Saison aber nicht machen“, gab Werders Trainer Thomas Wolter einen Platz im gesicherten Mittelfeld als Ziel aus.

Platzierungen in der Regionalliga Nord:
1999/00: Platz 5
2000/01: Platz 15
2001/02: Platz 10
2002/03: Platz 6
2003/04: Platz 5
2004/05: Platz 14
2005/06: Platz 12
2006/07: Platz 8
2007/08: Platz 5
Platzierungen in der 3. Liga:
2008/09: Platz 17

Anfahrt:
Die Fahrt in den Norden könnte über Hermsdorfer (A4|A9) und Schkeuditzer Kreuz (A9|A14) laufen. Die Route über A4 und Nossener Dreieck lieber meiden, wegen Baustellen und diversen Vollsperrungen auf der A14. Ab Schkeuditzer Kreuz weiter auf der A14 bis zum Magdeburger Kreuz bleiben. Hier jetzt auf die A2 in Richtung Braunschweig|Hannover bis zum Kreuz Hannover-Ost fahren. Weiter auf der A7 in Richtung Hamburg bis zum Dreieck Walsrode bleiben und dort auf die A27 in Richtung Bremen abbiegen. Auf dieser A27 bis zum Bremer Kreuz bleiben und dort auf die A1 gen Osnabrück fahren. Wenig später an der Abfahrt Bremen-Hemelingen abfahren. Auf dem AB-Zubringer nun immer in Richtung Centrum|Weserstadion orientieren. Am Hansa-Careé links in die Malerstrasse (B75) und schließlich rechts auf den Hastedter Osterdeich abbiegen. Ab der Einmündung (rechts) Stadter Strasse ist die Weiterfahrt am Spieltag dann nicht mehr gestattet - Anwohnerschutzzone. Die Flutlichtmasten vom Weserstadion (linker Hand) müssten schon in Sichtweite sein. Ausnahmen gelten nur für Anwohner oder ansässige Gewerbetreibende mit Berechtigungsausweis. Nähere Hinweise zur Anwohnerschutzzone sind auch unter: www.werder.de/Anfahrt zu finden. Vom Hastedter Osterdeich führt ein ausgeschilderter Fußweg (Höhe Stadter Strasse|Ostrampe Ost) direkt bis zum Stadion Platz 11. Zum Gästeeingang geht es links am Stadion vorbei bis zum Tor 3.

Werder Bremen gab folgende Hinweise bekannt:
Da nur zwei Stunden später auch Werders Bundesliga-Team im Weser-Stadion (Anstoß 15.30 Uhr) im Nordderby gegen den Hamburger SV um wichtige Punkte im Kampf um den Qualifikationsplatz zur Champions League spielt, gibt Werder Bremen folgende Hinweise zum Drittliga-Spiel Werder II vs. Aue bekannt :
Anreise mit dem Auto: Für die Begegnung Werder Bremen U 23 gegen den FC Erzgebirge Aue stehen rund um das Weser-Stadion keine Parkplätze zur Verfügung.
PKW-Anreisende werden daher gebeten, den Park+Ride-Service am Hemelinger Hafen (unmittelbar nach der Abfahrt Bremen-Hemelingen|A1, ist ausgeschildert) zu nutzen, der ab 12 Uhr zur Verfügung steht, oder auf öffentliche Verkehrsmittel auszuweichen.

3. Liga 2008/09 Bremen II vs. Aue 4-2. Die Spieler der Gästemannschaft kommen aus der Halbzeitpause. Foto: Burg

Tickets: Für die Anhänger des FC Erzgebirge Aue wird es am Spieltag keine Möglichkeit geben, noch Eintrittskarten für die Begegnung zwischen Werder Bremen und dem FC Erzgebirge Aue zu erhalten. Der gesamte Ticketverkauf läuft über den FC Erzgebirge Aue, die Gästekassen bleiben geschlossen. Der Heimbereich steht ausschließlich den Werder-Fans zur Verfügung.
Für die Werder-Fans sind die Kassen ab 12 Uhr geöffnet. Es gelten die gewohnten Kartenpreise.

Alternativ können auch die Parkplätze am Einkaufszentrum "Hansa-Carré" (Siehe Anfahrt) genutzt werden. Befindet sich näher am Stadion. Ab hier könnte man die die TRAM-Linie 3 nutzen, die dann in Richtung Weserstadion fährt.

Wie das Weser-Stadion ist auch das Stadion "Platz 11" gut an den Öffentlichen Personennahverkehr angeschlossen. Fünf Minuten vom Stadion entfernt halten drei Straßenbahnlinien. Vom Hauptbahnhof kommend fährt die Linie 10 zum Stadion, Richtung Sebaldsbrück, Haltestelle St. Jürgen-Str., Fahrtzeit ca. 15 Minuten, von der Innenstadt fahren die Linien 2, Richtung Sebaldsbrück, Haltestelle St. Jürgen-Str. und die Linie 3, Richtung Weserwehr, Haltestelle Weserstadion, Fahrtzeit ca. 10 Minuten, zum Stadion.

Naviadresse: Hastedter Osterdeich | 28207 Bremen
Alternativ: Pfalzburger Strasse (Hansa-Carré)

Entfernung Aue – Bremen ca. 500 Km

Archivbild von der Pressekonferenz Bremen II vs. Aue 4-2 am 24. August 2008. Cheftrainer Heiko Weber überließ den damaligen Auer Co-Trainer Rico Schmnitt das Frage und Antwortspiel der Journalisten. Foto: Burg
Geschrieben von Burg am 05.05.2010, 13:21   (752x gelesen)