Allgemeine News

Testspiel in Krumhermersdorf

In seinem ersten Testspiel auf die neue Zweitliga-Saison kam der FC Erzgebirge Aue am Dienstag-Abend beim Chemnitzer Bezirksligisten FSV Krumhermersdorf zu einem 7:0 (3:0) Erfolg.
Das Spiel fand im Rahmen der Aktivitäten anläßlich des Jubiläums 90 Jahre Fußball in Krumhermersdorf statt.
Bei perfektem Frühlingswetter kamen knapp 750 Zuschauer ins Stadion der Bauarbeiter um das Spiel zu sehen. Besonders freuten sich die Gastgeber über den Besuch von Landrat Frank Vogel, welcher beim Interview in der Halbzeitpause seine Fachkenntnis demonstrierte.
Die Auer-Mannschaft von Cheftrainer Rico Schmitt reiste mit fast dem kompletten Kader an und präsentierte sich äußerst sympathisch. Besonders die jüngsten Fans konnten sich all ihre Autogrammwünsche erfüllen und kamen voll auf ihre Kosten.


Das Spiel selbst war kurzweilig und bot eine Menge interessanter Szenen. Dabei präsentierte sich der FSV besonders in der ersten Hälfte als hartnäckiger Gegner, welcher wenig zuließ und selbst auch zu Torchancen kam. Das 0:1 erzielte Marc Hensel (19.) mit einem satten Fernschuß. Der FSV hatte seine besten Szenen durch Mario Schott und Martin Richter, doch einmal parierte Männel und Martin Richter zielte leider etwas zu hoch. Als sich alles bereits auf die Pause vorbereitete zeigte Schiedsrichter Uwe Schönherr aus Satzung bei einem Zweikampf im FSV Strafraum auf den Elfmeterpunkt und Skerdilaid Curri verwandelte links unten. Dies brachte den FSV etwas aus dem Konzept und Enrico Kern erzielte mit einem trockenen Schuß von der Strafraumgrenze das 0:3 (45.).

Die 2. Hälfte stand dann mehr im Zeichen jetzt druckvoller aufspielender Veilchen, welche fast die komplette Mannschaft zur Pause wechselten. Dies war beim FSV leider nicht möglich, so dass sich bei den hohen Temperaturen auch der Kräfteverschleiß bemerkbar machte. Die weiteren Tore für den FCE erzielten dann zwangsläufig Alban Ramaj (53.,73.,86.) und Tobias Kempe (77.) zum Endresultat von 0:7. Leider hatte der FSV bei einem Pfostenschuß von Stefan Göbel Pech, das Ehrentor wäre verdient gewesen.
Am Ende siegte der Zweitbundesligist standesgemäß in einem schönen und wohltuend fairen Spiel. Besonderes Lob und Szenenapplaus gab es für FSV-Keeper Sandro Breitfeld, welcher mehrere tolle Paraden zeigt.

Nach Spielende zeigten sich sowohl beide Teams als auch alle Zuschauer sehr zufrieden über einen schönen Fußballabend im Stadion der Bauarbeiter.

Das nächste Testspiel bestreitet die Mannschaft von Erzgebirge Aue am Donnerstag (9. Juni) beim Kreisligisten SV Beierfeld. Anstoß ist 18:00 Uhr im Stadion am Spiegelwald|Strasse des Sports 11|Grünhain-Beierfeld

FCE-1.Halbzeit: Männel - Le Beau, Rau, Klingbeil, Müller, Strauß, Hensel, Höfler, Curri, Stephan, Kern

FCE-2.Halbzeit: Flauder - Schlitte, Rau (70. Le Beau), Klingbeil (70. Höfler), Hochscheidt, Ramaj, Kempe, Schröder, Könnecke, Cappek, König

Zuschauer: 736 – im Stadion der Bauarbeiter | Krumhermersdorf

Schiedsrichter:
Uwe Schönherr (Satzung)

Tore: 0-1 Hensel (11.), 0-2 Curri (42. - Foulelfmeter), 0-3 Kern (45.), 0-4 Ramaj (53.), 0-5 Ramaj (73.), 0-6 Kempe (77.), 0-7 Ramaj (86.)

Quelle: FSV Krumhermersdorf
Geschrieben von Burg am 08.06.2011, 19:42   (1014x gelesen)