Allgemeine News

Aue mit Kantersieg im Vogtland


Bezelbergstadion in Neustadt/V. Foto: Burg

Mit einem 21-1 (8-1) Erfolg bei der SG Neustadt/V., aus der 1. Kreisklasse Vogtland (10. Liga), gewann der FC Erzgebirge Aue zum Abschluss der 1. Trainingswoche. Die Tore für die Veilchen erzielten: Ramaj 6, Stephan 3, Kern 3, Curri 2, sowie Hochscheidt, Rau, Schröder, Cappek mit je 1 Treffer. Dreimal trafen die tapferen Vogtländer ins eigene Netz. Ein echtes Tor schaffte Randa (16.) per Foulelfmeter zum zwischenzeitlichen 1-3 im frechen „Panenka“-Stil.
Nun steht für die Auer bis zum 19. Juni aktive Erholung auf dem Programm, ehe es am 20. Juni für drei Tage ins Kurztrainingslager nach Oberwiesenthal geht. (Burg)


Im ersten Durchgang ging es für den Zweitligisten aus Aue im Bezelbergstadion nur bergauf – der Platz hatte sichtbares Gefälle. Anders wie noch in Lichtenstein Tag´s zuvor, konnte Alban Ramaj sofort mit dem 1. Torschuss einnetzen (2.). Zwei Minuten nach dem dritten Tor für die Gäste durch Ramaj, zeigte Schiedsrichter Heinz zur Freude der Zuschauer auf den Elfmeterpunkt. Aues Klingbeil konnte den Tschechen Faktor nur per Foul bremsen. Randa schnappte sich den Ball und verwandelte frech im Stile von Panenka zum 1-3 (16.). Die SG Neustadt/V. hatte seine 26 Punktspiele ohne Niederlage absolviert (Torverhältnis 117-33) und wurde souveräner Staffelsieger in der 1. Kreisklasse-Vogtland.

Auffällig im Auer Sturm, wie der erst 20-jährige Kevin Stephan, jede sich bietende Gelegenheit nutzen wollte und beinahe aus allen Lagen aufs Tor der Neustädter ballerte. Seine beiden Tore in der 31. (Flugkopfball) und 36. (Direktabnahme) waren schon nicht von schlechten Eltern. Seinen frechen Heber (22.) und tollen Flugkopfball (24.), konnte der Keeper der SG Neustadt, Stephan Männel, im letzten Moment vereiteln. Bei seinen Schüssen in der 11. Minute an den rechten Pfosten und 32. Minute links vorbei, hatte er einfach nur Pech.

In der zweiten Halbzeit spielten die Veilchen „bergab“ und den armen Daniel Seidel im Tor der Gastgeber flogen jetzt die Bälle nur so um die Ohren. Ohne Gnade nutzten die Gäste fast jede sich bietende Torchance bis zum erlösenden Schlußpfiff vom Schiedsrichter.

Aue-1. Halbzeit: Flauder – Strauß, Le Beau, Klingbeil, Müller – Schröder – Kocer, Curri, Kern – Stephan, Ramaj

Aue-2. Halbzeit: Arnold – Strauß (70. Ramaj), Klingbeil, Rau, Hochscheidt – Schröder – Kocer (70. Müller), Curri (70. Stephan), Kempe – Cappek, Kern (70. Le Beau)

Schiedsrichter: Jürgern Heinz (Plauen)

Zuschauer: 915, im Bezelbergstadion Neustadt/V.

Torfolge: 0-1 Ramaj (2.), 0-2 Kunz (5. - ET), 0-3 Ramaj (14.), 1-3 Randa (16.-Foulelfmeter), 1-4 Stephan (31.), 1-5 Kern (33.), 1-6 Stephan (36.), 1-7 Ramaj (40.), 1-8 Curri (45.), 1-9 Kern (49.), 1-10 Cappek (50.), 1-11 Rau (53.), 1-12 Kern (58.), 1-13 Heudel (62.-ET), 1-14 Curri (65.), 1-15 Stephan (71.), 1-16 Neubauer (73.-ET), 1-17 Hochscheidt (76.), 1-18 Ramaj (79.), 1-19 Ramaj (80.), 1-20 Schröder (88.), 1-21 Ramaj (89.)


Die Auer Mannschaft beim warmmachen vor dem Spiel. Foto: Burg



Mannschaftsfoto beider Teams vor dem Anstoß. Foto: Burg



Einlauf mit Brautpaar. Foto: Burg



Skerdilaid Curri trifft zum 1-14 in der 65. Minute. Foto: Burg
Geschrieben von Burg am 12.06.2011, 13:00   (1280x gelesen)