Allgemeine News

Aue holt Remis nach zweimaligen Rückstand

Aue holt Remis nach zweimaligen Rückstand

Sokolov vs. Aue in Skalná (Foto: Burg)

Mit einem 2-2 Unentschieden trennte sich Zweitligist Erzgebirge Aue vom tschechischen Zweitligisten (3. Platz in der letzten Saison) Banik Sokolov. Das 3. Testspiel in der laufenden Vorbereitung auf die kommende Saison, fand in Skalna statt - 10 Kilometer vom derzeitigen Trainingslager der Veilchen in Bad Brambach entfernt. Bei bestem Wetter nutzten viele FCE Anhänger den Sonntag zu einen Ausflug ins Nachbarland und sahen am Ende vier Tore. Bis auf den zuletzt verpflichteten Litauer Arvydas Novikovas (22) konnte man alle vier anderen Neuzugänge im Spiel bestaunen. Dazu noch Nils Miatke, der aufgrund seiner einjährigen Abwesenheit wegen Verletzung, ja auch fast wie ein Neuzugang zu bewerten ist.


Banik Sokolov, die erst seit Mittwoch mit der Vorbereitung auf die neue Saison begann, versteckte sich im ersten Durchgang nicht. Kirschstein mußte sich schon in der Anfangsphase zweimal (4. und 17.) strecken. Als Sylvestr nach 28 Minuten völlig frei, nach schöner Flanke von Klingbeil, links am Banik-Kasten vorbei köpfte, schlugen die Tschechen eiskalt zu. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß nutzte Samánek (33.) seine Schußchance resolut zur nicht unverdienten Führung. Aue hatte danach nur eine einzige Ausgleichchance durch Neuzugang Janjic (35.), der einen direkten Freistoß in den rechten Torwinkel zirkelte, aber der Banik Torwart reagierte Klasse.
Im Zweiten Durchgang gab Aues Coach Falko Götz seinen restlichen Spielkader nach und nach die Einsatzchance. Probespieler Patrick Bauer, spielte in der Inneverteidigung, gelang nach Vorarbeit von Miatke der Ausgleich. Drei Minuten später ging Sokolov nach einem Eckball im zweiten Versuch wieder in Führung. Wieder war es Samánek, der einen Ball auf den kurzen Pfosten per Kopf ins lange Eck verlängerte. Danach erarbeiteten sich die Veilchen kaum nennenswerte Ausgleichschancen. In der Schlußphase merkte man doch den Willen der Mannschaft hier nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Eine weite Flanke von Fink erlief sich der nigerianische Probespieler Okoronkwo in der Nachspielzeit mit letzten Einsatz und donnerte den Ball zum viel umjubelten Ausgleich ins lange Eck. (Burg)

Aue – 1.HZ: Kirschstein – Schlitte, Nickenig, Paulus, Klingbeil – Miatke, Schröder, Benatelli, F. Müller – Janjic, Sylvestr

Aue – 2. HZ: Männel – Schlitte, Bauer, Nickenig (74. Rau), Klingbeil – Miatke (69. König), Fink (69. Dirin), Schröder (69. Gercaliu), F. Müller – Janjic (66. Pezzoni), Okoronkwo

Schiedsrichter: Pavel Petek
Zuschauer: um die 800 in Skalná/Tchechien
Tore: 1-0 Samánek (33.), 1-1 Bauer (52.), 2-1 Samánek (55.), 2-2 Okoronkwo (90. +1)
Geschrieben von Burg am 23.06.2013, 21:57   (573x gelesen)