Allgemeine News

Aue verliert Generalprobe gegen Ingolstadt

Erzgebirge Aue verlor seine Generalprobe am Samstag-Nachmittag gegen Liga Konkurrent FC Ingolstadt mit 0-1. Naja, das war über weite Strecken aus Sicht der Gastgeber nicht allzu viel bis gar nichts.

Einlauf der beiden Mannschaften. Foto: Burg

Es fehlte an Biss, Frische und Idee vorne in der Offensive. Nur bis zur 17. Minute zeigten die Veilchen im ersten Durchgang, den rund 2.000 anwesenden Zuschauern bei bestem Sonnenschein, einige gelungene Angriffe. So war es Novikovas (9.), der Özcan im Tor des FCI mit einem Knallbonbon prüfte. Dazu zwei Schüss aus der Distanz von Luksik (11. und 17.) die übers Tor gingen, das war es schon. Nachdem die Gäste zeitig durch ein Kopfballtor von Matip (4.) in Führung ging, konnte sich Aue bei Männel und Miatke bedanken, das sie nicht schon zur Halbzeit deutlicher in Rückstand gerieten. Der Auer Keeper hielt zweimal gegen Lex (19. und 30.) und Miatke kratzte zwei Bälle (25. und 30.) von der eigenen Torlinie. Keine Frage - der knappe 0-1 Rückstand schmeichelte die Götz Elf zur Pause sogar ein bißchen.


Nach dieser kamen gleich fünf neue Spieler ins Veilchenteam und wieder war es Miatke (50.) der ein Tor verhinderte. Der Schuß von Lappe konnte von ihm geblockt werden. Danach war Aue zumindest optisch um den Ausgleich bemüht. Zwar brachten die neu ins Team gekommenen Kocer und Benatelli im Mittelfeld etwas mehr Schwung nach vorn, aber insgesamt blieb vieles schon im Ansatz stecken. Die vielen Wechsel waren dem Spielfluss eher hinderlich als förderlich. Die Gäste verwalteten geschickt den knappen Vorsprung. Zwei Schüsse aus der Distanz von Diring (68.) und Benatelli (82.) waren einfach zu wenig vor dem Tor der Gäste. Kleiner Lichtblick am Rande: Schröder feierte, seit seiner Verletzung im Oktober, ein Comeback auf dem Platz (79.). In der Schlußphase holte Aue die Brechstange raus. Gleich zwei Schußchancen von Okoronkwo und Benatelli (87.) blieben in der Ingolstädter Abwehr hängen sowie ein Kopfball von König (89.), der zu schwach für Öczan war. Fazit - es gibt noch eine Menge Arbeit bis zum Start der Restrückrunde am nächsten Freitagabend in Aalen (Anstoß 18.30 Uhr). -Burg-

Aue - 1. HZ: Männel - Miatke, Paulus, Nickenig, Klingbeil - Luksik, Janjic, Diring, Novikovas - Löning, Sylvestr

Aue - 2. HZ: Kirschstein - Klingbeil (79. Schröder), Rau, Paulus, Miatke - Kocer, Benatelli, Diring (69. Fink), Könnecke - Sylvestr (69. König), Löning (63. Okoronkwo)

FC Ingolstadt: Özcan - Engel, Matip, Roger (77. Gunesch), Danilo - Groß (60. Hajnal), Cohen - Lex (60. Hartmann), Quaner - Lappe (60. Hofmann), Caiuby

Schiedsrichter: Benjamin Brand (Gerolzhofen)

Zuschauer: ca. 2.000 (889 zahlende wurden angegeben, Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre hatten freien Eintritt)

Tor: 0-1 Matip (4.)

Wokos Einwürfe http://www.erzgebirge.tv/leute/865-schanzer-knickten-veilchen


Chemnitzer MORGENPOST http://www.koma-kolonne-neustaedtel.de/wir-lesen-die-chemnitzer-morgenpost/



BILD http://www.bild.de/sport/fussball/fc-erzgebirge-aue/vergeigt-generalprobe-gegen-ingolstadt-34506320
Geschrieben von Burg am 01.02.2014, 12:39   (506x gelesen)