Allgemeine News

Aue gewinnt Testspiel gegen Club aus Katar


Einlauf der Mannschaften auf dem Sortplatz Hoffeld in Oelsnitz. Foto: Burg
Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue hat zwei Tage nach der 0-1 Auftaktniederlage in Nürnberg erfolgreich ein Internationales Testspiel bestritten. Das Team von FCE-Trainer Falko Götz setzte sich im erzgebirgischen Oelsnitz vor 791 Zuschauern mit 2-1 gegen Umm Salal Sport Club Doha durch. Bereits vor zwei Jahren war ein Vergleich in Lößnitz zwischen beiden Mannschaft mit diesem Resultat zu Ende gegangen.
Zur Halbzeit stand es 0-0. Die Tore für die Veilchen markierte Novikovas (54.) per Foulelfmeter und Gonzalez (73.), der eine Freistoßflanke von Luksik per Kopf ins gegnerische Tor verlängerte. Der Verein aus der 1. Liga Katar konnte sechs Minuten vor dem Ende durch Fahad Al Marri auf 2-1 verkürzen.


Im Test kamen die Brüder Henri und Hannes Anier zum Einsatz. Beide bildeten das Sturmduo. Im Ersten Durchgang war es schwer eine Lücke in der dichten Abwehr von Umm Salal zu finden. Schüsse von Diring (15.) Könnecke (23.) und Müller (26.) waren zu ungenau. Auch Freistöße aus guten Positionen von Diring (37.) und Novikovas (39.) gingen über den Kasten. Die beste Gelegenheit vor dem Seitenwechsel bot sich Henri Anier (41.). Nach Zuspiel von Novikovas fand er aber im Torwart Shaaban seinen Meister.

Nach Wiederbeginn machten die Veilchen mächtig Druck. Torwart Shaaban von Umm Salal zeigte gegen Könnecke (50.) und Novikovas (51.) gute Paraden. Novikovas selber holte dann den Elfer zur Führung heraus. Danach hatten die Auer Glück, weil Jeremy Aliadier nur den rechten Pfosten traf (61.). Aues Kapitän Klingbeil, der in der Startelf beim Liga-Auftakt in Nürnberg nur auf der Bank saß, stand die gesamte Spielzeit auf dem Platz. Zwischen den Pfosten bekam Stammkeeper Männel sowie ein Teil der Elf vom Nürnberg-Spiel eine Pause. Sascha Kirschstein hütete das Tor. Er konnte sich vor und nach dem Anschlußtreffer um Arbeit nicht beklagen.

Aue drängte in der Schlußphase vehement auf das dritte Tor, aber der Keeper von Umm Salal konnte das mit Glanzparaden gegen Benatelli (87.) und Kortzorg (88.) verhindern.

Die Mannschaft aus Katar, dem Gastgeberland zur Fußball WM 2022, ist bereits das dritte Jahr in Folge in Sachsen. Der Proficlub von der Ostküste der arabischen Halbinsel wurde 1979 gegründet und verzeichnete vor fünf Jahren den ersten Erfolg als Pokalsieger. (Burg)


Aue (Lila/Weiß/Weiß): Kirschstein- Hauck (59. Miatke), Klingbeil, González, Müller - Könnecke (59. Luksik), Schröder ( 59. Benatelli), Diring, Novikovas (59. Kortzorg) - Hannes Anier (79. Hakki Yildiz), Henri Anier (71. Vucur)

Schiedsrichter: Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg)

Zuschauer: 791 (auf dem Sportplatz Hoffeld in Oelsnitz/Erzg.)

Tore: 1-0 Novikovas (54. - Foulelfmeter), 2-0 González (73.), 2-1 Fahad Al Marri (84.)

Freie Presse-Stollberg
Geschrieben von Burg am 05.08.2014, 21:19   (505x gelesen)