Aktuelle News

Veilchen können noch siegen


Beide Mannschaften kurz vor dem Anpfiff. Das Spiel begann mit 13 Minuten Verspätung, weil Havelse erst 15 Minuten vor dem Anstoß aus Side eintraf. Foto: Burg
Erzgebirge Aue gewann sein drittes und letztes Testspiel während des Winter-Camps gegen den TSV Havelse 1912 mit 2-0. Die Tore besorgten Diring (45. + 1)) und Jungen (59.). Aues Trainer Tommy Stipic war mit diesem positiven Abschluß des Trainingslager zufrieden: „Ich bin froh das sich niemand verletzte¨. Verzichten musste Stipic auf Fabian Müller. Bei ihm trat die alte Mandelentzündung wieder auf. Er wird jetzt einige Tage pausieren bis die Entzündung endgültig abgeklungen ist. Der Trainer sah sich die beiden Halbzeiten fast vollständig oben von der Tribüne an. Er sah einen durchweg defensiv eingestellten Regionalligisten aus der Staffel Nord (momentan auf Platz 6) der selten den Weg zum Auer Tor fand. Die Auer taten sich lange schwer gegen die Norddeutschen. Diring (9.) und Benatelli (12.) prüften den TSV Keeper Meyer mit platzierten Schüssen gleich zu Spielanfang. Schönfeld (26.) köpfte knapp neben das Tor und ein Freistoß von Alibaz (32.) rasierte die Latte. Der Neuzugang aus Karlsruhe hatte noch zwei gute Gelegenheiten (37. + 45.) vor der Pause. In der Nachspielzeit der Ersten Halbzeit schlug es dann doch noch im Kasten von Havelse ein. Erst traf Diring nur den linken Pfosten, dann schaltete er sofort am schnellsten, als der Abpraller nach Umwegen wieder bei ihn landete. Das Erste Camp-Tor im dritten Spiel war auch Balsam auf die Fanseele. 140 Auer Fans waren wieder mit Drei Bussen zum Spiel auf der "Mehmet Aygün Football Academy" Anlage des Titanic Hotels angereist.

Im Zweiten Durchgang gab Aues Neuzugang Sebastian Hertner (1860 München) sein Debüt im Auer Trikot. Er gab insgesamt ein ordentliches Debüt. Der 23-Jährige spielt vor allem auf der linken Abwehrseite. Dort war in Aue eigentlich Thorsten Schulz (von Dynamo Dresden) eingeplant, der bislang aber nicht zu überzeugen wusste und zudem verletzt das Trainingslager in Lara verpasste. Hertner, der aus der Jugend des VfB Stuttgart stammt, kam bei den Münchner Löwen in dieser Saison nur auf je einen Einsatz in der 2. Bundesliga, sowie DFB-Pokal und spielte ansonsten mit der zweiten Mannschaft in der Regionalliga Bayern. Auch in der 2. Halbzeit blieb das Spiel relativ einseitig. Sieber (48.) hätte mit einer schönen Volleyabnahme fast das 2-0 markiert. Sein Versuch ging nur knapp vorbei.
Halstenberg von Havelse (ist der Co-Trainer beim TSV) schaffte nach 49 Minuten wenigstens den Ersten Torschuß auf den Auer Kasten. Jungen vollendte nach einer knappen Stunde resolut eine Eingabe von Dartsch zum zweiten Auer Treffer. Danach brachte sich die Veilchen durch unnötige Rückpässe auf ihren Torwart selbst aus dem Rhytmus und manchmal auch in Gefahr. Ansonsten hatten sie jederzeit die Kontrolle über das Spiel. Dartsch (73.) völlig alleine vor dem gegnerischen Keeper und Hertner (75.) hatten weitere Möglichkeiten das Ergebnis höher zu gestalten. Die beste Möglichkeit von Havelse vereitelte Kirschstein, der bei einem platzierten Kopfball von Halstenberg (78.) zur Stelle war. Die letzten zehn Minuten plätscherten dem Spielende entgegen.
Morgen am Donnerstag trainieren die FCE-Profis ein letztes Mal in der Türkei. Am Freitag-Vormittag hebt ihr Flieger Richtung Heimat ab. Dann heißt es auch für einen Großteil der Fans Abschied zu nehmen. (Burg)

Aue: (Weiß/Weiß/Lila) - 1. HZ: Männel - Miatke, Fink, Klingbeil, Rankovic - Könnecke, Schönfeld, Benatelli, Alibaz - Fandrich, Diring

Aue - 2. HZ: Kirschstein - Hertner, Vucur, Paulus, Krug - Luksik, Schröder, Sieber, Jungen - Hauck, Dartsch

Schiedsrichter: Benedikt Kempkes (Urmitz)

Zuschauer: ca. 160 (davon 140 Auer) - auf dem Trainingsgelände "Mehmet Aygün Football Academy" des Titanic Hotel (Platz A)

Tore: 1-0 Diring (45. +1), 2-0 Jungen (59.)

Freie Presse

TSV Havelse Trainingslager Tag 5

Bilder vom Trainingslager Lara 2015
Geschrieben von Burg am 21.01.2015, 18:22   (1008x gelesen)