Allgemeine News

Torreicher Test in Aue

Torreicher Test in Aue

Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue trennte sich am Freitag-Nachmittag in einem Testspiel vom tschechischen Erstligisten FK Mladá Boleslav 4-4. Der aktuelle Tabellenzwölfte aus der HET-Liga begann unbekümmert und legte gleich los wie die

Einlauf der beiden Mannschaften. Foto: Burg
Feuerwehr. Prikyl brachte die Gäste schon nach 68 Sekunden mit 0-1 in Front. Der gleiche Spieler vergab wenig später freistehend das 0-2. Soukou gelang in der 9. Minute der Ausgleich. Weiter ging es ohne Atempause. Konaté (17.) tunnelte freistend Haas und brachte die Gäste erneut in Führung. Drei Minuten später traf Bunjaku mit einem schönen Drehschuß, nach Rückpaß von Soukou, zum 2-2 Ausgleich. Doch die Tschechen dachten nicht daran ihren offensiven schnörkellosen und einfachen Fußball zu ändern. Immer wieder stellten sie die Auer vor Problemen. Stellenweise spielten und kombinierten sie nach Belieben. Der völlig freistehende Mares konnte sich beim 2-3 vor Haas die Ecke aussuchen (25.) und als Ngwisani völlig ohne Not Konaté foulte, trat Prikryl (34.) zum fälligen Elfmeter an und versenkte den Ball unten rechts locker zum 2-4. Die Szene die zum Elfmeter führte bereitete der Torschütze gleich mal selber mit einem satten Lattenknaller vor.


FCE-Trainer Hannes Drews verzichtete auf den Einsatz einiger Stammspieler, um Akteuren aus der zweiten Reihe eine Chance zu geben. So waren Nazarov (Nationalmannschaft), Pascal Köpke (muskuläre Probleme), Männel (Pause), Kalig (Handprellung) sowie Dennis Kempe nicht im Aufgebot. Den zweiten Durchgang spielten dann die Gastgeber viel griffiger und zielstrebiger. Es folgte eine Aufholjagd mit Spiel auf ein Tor. Munsy gab schon gleich nach 10 Sekunden nach Wiederbeginn die Richtung vor und verzog noch über den Kasten. In der 56. Minute machte er es besser und verkürzte mit einem schönen Schlenzer von außerhalb des Sechszehner´ ins lange Eck zum 3-4. Vier Minuten zuvor traf auch Cacutalua mit dem Kopf, doch der Schieri erkannte den Treffer wegen einer Abseitsstellung nicht an. Bunjaku (74.) erging es auch nicht anders. Hier gab es vorher ein Foulspiel. Dann feierte Aues Stürmer Nicky Adler in der 64. Minute, nach langer Verletzungspause, seine Rückkehr auf das Spielfeld. Adler hatte sich im Testspiel beim Saxonia Bernsbach (24-0) Ende Juli 2017 schwer verletzt. Zwei Tage später folgte die Diagnose: Der 32-Jährige muss wegen eines Abrisses der rechten Adduktoren operiert werden. Adler war auch am Ausgleich beteiligt. Er holte den Foulelfmeter der zum 4-4 Endstand führte heraus. Kvesic verwandelte sicher unten links (76.). Munsy (81.) und Bunjaku (84.) besaßen in der Schlußphase noch zwei Halbchancen. Trainer Drews war nach dem Spiel natürlich nicht zufrieden das gleich vier Tore in der 1. Halbzeit gegen die eigene Mannschaft fielen. Doch wichtiger war für ihn das sich niemand verletzte. „Neben einigen haarsträubenden Sachen waren aber auch einige gute Dinge dabei.“

Aue (Lila/Lila/Lila): Haas (46. Jendrusch) – Cacutalua (64. Rizzuto), Tiffert (46. Munsy), Ngwisani (46. Pepic) – Hertner, Fandrich (46. Riese), Wydra, Strauß – Bunjaku, Kvesic, Soukou (64. Adler)

Schiedsrichter. Oliver Lossius (Sondershausen)

Zuschauer. ca. 190 (davon 146 zahlende – Kinder und Schüler bis 17 hatten freien Eintritt)

Tore: 0-1 Prikryl (2.), 1-1 Soukou (9.), 1-2 Konate (15.), 2-2 Bunjaku (18.), 2-3 Mares (25.), 2-4 Prikryl (33./Folelfmeter), 3-4 Munsy (56. ), 4-4 Kvesic (76./Foulelfmeter)

Saison Aue 2017/18 * 2. Bundesliga
02 | So. 06.08. - Düsseldorf....................0-2
01 | Mi. 09.08.- 1.FC Heidenheim..........1-2
Po | So. 13.08. - Wehen-Wiesbaden.....0-2
03 | Fr. 18.08. - Braunschweig................1-1
04 | Sa. 26.08. - 1.FC Nürnberg..............3-1
05 | Sa. 09.09. - FC Ingolstadt................2-1
06 | Fr. 15.09. - Holstein Kiel...................0-3
07 | Di. 19.09. - Kaiserslautern...............2-0
08 | Fr. 22.09. - SV Sandhausen............1-0
09 | Sa. 30.09. - 1.FC Union Berlin.........1-2
10 | So. 15.10. - Greuther Fürth..............1-2
11 | So. 22.10. - Jahn Regensburg........1-0
12 | Fr. 27.10. - St. Pauli............................1-1
13 | So. 05.11. - Arminia Bielefeld..........1-1
14 | So. 19.11. - MSV Duisburg................0-3
15 | So. 26.11. - VfL Bochum...................1-1
16 | So. 03.12. - Dynamo Dresden.........0-4
17 | Fr. 08.12. - Darmstadt 98.................1-0
18 | Sa. 16.12. - 1.FC Heidenheim.........1-1
19 | Mi. 24.01. - Düsseldorf.....................1-2
20 | So. 28.01. - Braunschweig.............1-3
21 | Fr. 02.02. - 1.FC Nürnberg...............1-4
22 | So. 11.02. - FC Ingolstadt.................0-0
23 | Sa. 17.02. - Holstein Kiel..................2-2
24 | Sa. 24.02. - Kaiserslautern..............2-1
25 | Sa. 03.03. - SV Sandhausen............1-1
26 | So. 11.03. - 1.FC Union Berlin...........0-0
27 | Mo. 19.03. - Greuther Fürth..............2-1
WE 23.-25.03. - Länderspielpause
28 | So. 01.04. - Jahn Regensburg..........13.30
29 | Sa. 07.04. - St. Pauli............................13.00
30 | Sa. 14.04. - Arminia Bielefeld............13.00
31 | So. 22.04. - MSV Duisburg.................13.30
32 | Fr. 27.04. - VfL Bochum........................18.30
33 | So. 06.05. - Dynamo Dresden.............15.30
34 | So. 13.05. - Darmstadt 98....................15.30

In Fettdruck – Heimspiele
Geschrieben von Burg am 23.03.2018, 20:01   (73x gelesen)