Allgemeine News

Sechs Spiele Sperre für Jendrossek

Kay-Uwe Jendrossek ist zwar vom Dopingvorwurf freigesprochen worden doch der Kontrollausschuss des DFB verurteilte den Abwehrspieler wegen Verfahrensfehlern trotzdem zu einer Sperre von sechs Pflichtspielen, von der er drei bereits verbüsst hat.


Jendrossek war nach dem Spiel beim FSV Mainz 05 am Ostersonntag ein kortisonhaltiges Präparat nachgewiesen worden, das vom DFB zwar nicht als verboten, aber als meldepflichtig eingestuft wird. “Ich bin zufrieden mit dem Urteil, denn ich habe nicht gedopt“, erklärte Jendrossek.

Der Spieler hatte sich nach einem Muskelfaserriss in der Fußsohle das Präparat von einem Teamarzt des Regionalligisten Chemnitzer FC verabreichen lassen und dies nach eigener Aussage aus Unkenntnis nicht angezeigt. Der Arzt hatte ihn zudem nicht über seine Meldepflicht informiert.

Quelle: Kicker.de
Geschrieben von Leif am 18.05.2004, 22:32   (662x gelesen)   

Allgemeine News

Fan Steve schreibt am 19.05.2004, 06:55:
Glück auf ihr Auefans,
Sek hatte keine Srerre verdient,da er nur diese Mittel angeben muss die er in den letzten 24 stunden genommen hatte.Eigentlich hätte der Artzt es ihm sagen müssen was er gespritzt bekommen hat.Da ich mit Sek verwannt bin, stehe ich in guten kontakt mit ihm.