Allgemeine News

ANFAHRT UND INFOS ZUM SPIEL IN COTTBUS

Sonntag, 25.09.2005, Stadion der Freundschaft (Anstoß 15.00 Uhr)

Nach zwei Live Spielen am Montag (2003) und Donnerstag (2004) geht es endlich mal an einem Sonntag in die Lausitz. Die Fahr-Route dürfte noch gut in Erinnerung sein und führt über Dresden.
Einfach die erstbeste Auffahrt (Hartenstein oder STL-West) zur A72 nehmen und über Kreuz Chemnitz dann weiter auf der A4 gen Dresden fahren.


Am Dresdner - Dreieck auf die A13 Richtung Berlin wechseln. Nun hat man die Qual der Wahl. Entweder den Rest der Strecke über die Autobahn (A13 und ab Dreieck Spreewald dann auf der A15). Diese Variante ist knapp 30 km länger lässt sich aber vielleicht besser fahren wegen den ansonsten anfallenden Ortsdurchfahrten. Oder aber an der Ausfahrt Großräschen die A13 verlassen und über die B96/169 ca. 39 km auf Bundesstraße zum Cottbuser Stadion. Immer den Ausschilderungen in Richtung Cottbus folgen. In den Ortslagen: Freienhufen (B96), Lindchen und Domsdorf (beide auf der B169) ist teilweise in beiden Richtungen auf Blitzkästen zu achten! Am Stadtrand von Cottbus wird die Autobahn A15 unterquert (AS Cottbus – West). Hier auch abfahren, wenn man über die A15 fährt. Nun immer Richtung Zentrum orientieren. Ca. 1.500 m nach der Autobahnabfahrt tauchen auch schon die ersten Hinweisschilder (Ball) für das Stadion auf. Entweder diesen nun immer einfach folgen (gute Beschilderung innerhalb der Stadt) oder an der 2. Ampelkreuzung links auf die Thiemestraße und den Ausschilderungen in Richtung Messe folgen. In beiden Fällen kommt man wieder auf den Cottbuser Stadtring. Auf diesen weiter den Schildern mit dem Ball und „Messe“ folgen, über die Brücke (Stadion hier nicht zu übersehen, linker Hand) fahren und an der nachfolgenden großen Kreuzung entweder geradeaus, um die nächste links auf den gebührenpflichtigen Parkplatz Sandower - Dreieck abzubiegen, oder aber wenn keine Veranstaltungen sind, sein Glück auf den Messeparkplätzen zu suchen. Hierfür biegt man an der großen Kreuzung unmittelbar am Stadion rechts ab. Ortsunkundige können auch auf die Park + Ride Plätze ausweichen, die alle mit Straßenbahn-Anschluss zum Stadion verbunden sind. Für die Rückfahrt ist anzumerken, auf den Stadtring (nach der Brücke in umgekehrter Richtung wieder in Richtung Zentrum) die 2. Abbiegemöglichkeit links nehmen und immer in Richtung B169/Senftenberg bleiben. Aber Achtung! In der Thiemestraße (unmittelbar nach Abbiegung vom Stadtring) wartet ein Blitzkasten. Ganze Bataillone von Politessen treiben in Stadionnähe ihr „Unwesen“. Auch das Ausweichen in versteckten Wohngebieten ist daher nicht unbedingt ratsam. Gästefans (Eingang von der Brücke aus) stehen wieder 2.420 unüberdachte Stehplätze in den Blöcken N und O (neben der neuen zweistöckigen Osttribüne) zur Verfügung. Die Preise für Stehplätze betragen an der Tageskasse: 9 €/Vollzahler und 7 €/ermäßigt. Kinder bis 13 zahlen 2 €. Ermäßigung erhalten: reine Schüler (keine Azubis!), Studenten, Rentner und Schwerbeschädigte nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises! Im Sitzplatzbereich/überdacht, stehen im Block A der Haupttribüne ca. 250 Plätze zur Verfügung. Die Preise betragen hierfür: 17 € (Reihe 6 bis 14) und 21 € (Reihe 15 bis 23.). Diese Sitzplatzkarten gibt es an den Kassen/Stadtring 9 und 10.
Für die Zugfahrer ist der Weg vom Hauptbahnhof bis zum Stadion in gut 15 Minuten zu bewältigen. Einfach links auf die Vetschauer Straße und über die Görlitzer Straße zum Stadtring. Diesen immer bergauf, bis die Flutlichtmasten die Lage des Stadions anzeigen.
Der Vorverkauf für diesen Ostklassiker startete im Fanshop Erzgebirge (Auerhammerstraße 4) und im Fanshop Schwarzenberg (Markt 15) am Montag, 12.09.2005. Auch zum Heimspiel gegen Saarbrücken (21.09.2005) gibt es für die Veilchen-Fans die Möglichkeit, die Karten für Cottbus am Stand des Fan-Projektes vorm Stadion zu erwerben.
Erlaubt sind in Cottbus große Schwenkfahnen, wenn sie im Innenraum abgelegt werden, Trommeln, Zaunfahnen (Anbringung wird vor Ort mit den Ordnern geklärt) und kleine Schwenkfahnen mit einer Stocklänge von max. 1,50 m.
Spruchbänder, Megaphone und Doppelhalter sind verboten.
Entfernung Aue – Cottbus ca. 210 km (über Großräschen),
ca. 240 km (über Dreieck Spreewald)
Geschrieben von Burg am 19.09.2005, 15:55   (938x gelesen)