Allgemeine News

1. FCE STAMMTISCH 2006/07 in Thalheim

Am Dienstag Abend fand in Thalheim der Erste FCE - Fanstammtisch der aktuellen Saison 2006/07 statt. Ort des Geschehens war das „Gasthaus zum Deutschen Eck“. Im Biergarten! Unter freien Himmel, beantworteten Trainer Gerd Schädlich und die beiden Spieler Hendrik Liebers und Axel Keller 80 Minuten lang alle mögliche Fragen die von den über 60 anwesenden Fans gestellt wurden.


Wie der Zufall so im Leben mitspielt, hat sich Gerd Schädlich quasi zu diesen Stammtisch selber eingeladen. Während der Fußball-WM war er mit Familie hier essen, so kam der Kontakt mit den Inhabern Thomas & Sascha Hösel zustande. Die Brüder – beide auch eingefleischte FCE Anhänger - betreiben das denkmalgeschützte Traditionswirtshaus mit Pension (seit 1827) seit nunmehr 6 Jahren.

Die Palette der Fragen war weit gefächert. Gerd Schädlich antwortete auf noch so jede kritische Frage gewohnt sachlich und hatte fast immer eine plausible Antwort parat. Zum Thema eigener Nachwuchs angesprochen, wünscht er sich natürlich mehr Nachschub aus den unteren Bereich des Vereins. „Eigentlich geht mir das zu langsam. Ich hoffe das wir nun endlich mal hochkommen in die Oberliga im 4. Anlauf“ Als er die Gegenfrage stellte, welcher Zweitliga Verein noch seine II. Mannschaft in der Landesliga hat, kam keine Antwort aus dem Publikum. Recht hat er, oder?
Die Spieler hatten u.a solche Fragen zu beantworten wie, warum die Mannschaft zumindest bei den Heimspielen nicht mehr regelmäßig an den Zaun zu den Fans kommt oder wie sich Neuzugang und Rückkehrer (nach 8 Jahren) Axel Keller in seine alte Heimat wieder eingelebt hat. Interessant war auch zu erfahren was in die Mannschaftskasse zu zahlen ist, wer z.Bsp zu Spät zum Training kommt. Hendrik Liebers: „Pro Minute sind 2 € zu zahlen“. Die Kasse verwaltet der jüngste Spieler der auch vielleicht am besten Rechnen kann, Kevin Hampf.
Neben den allgemeinen Spielanalysen der bisherigen Vier gespielten Spiele und Ausblick auf das Sonntags-Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth, durfte auch nicht die Frage fehlen ob Gerd Schädlich für die kommende DFB-Pokal Auslosung einen Wunsch Gegner hat. „Ich habe eigentlich nur zwei Wünsche, 1. ein Spiel zu Hause und 2. einen Gegner den wir weghauen“. Dann fügte er aber noch hinzu, das er auch ganz gerne gegen den 1.FC Nürnberg spielen würde.
Die Fans der Veilchen freuen sich jetzt schon auf das Spiel am 15. Oktober 2006 auf den Traditionellen Betzenberg in Kaiserslautern. Die Spieler freuen sich auch auf das Geile Stadion, wie es Hendrik „Henne“ Liebers ausdrückte. Gerd Schädlich freut sich auch auf Kaiserslautern. Er war schon vor 10 Jahren dort, als ein gewisser Otto Rehhagel Trainer bei den Roten Teufel war.
Der nächste FCE – Stammtisch ist Ende Oktober 2006 in Lößnitz geplant. Lokalität und genaues Datum werden rechtzeitig bekannt gegeben. (burg)
Geschrieben von Burg am 14.09.2006, 22:48   (1179x gelesen )