Allgemeine News

Sachsen-Pokal: Aue II gewinnt bei Lok mit 3:0

Vor 5.327 Zuschauern im Leipziger Bruno-Plache-Stadion besiegte heute die 2. Mannschaft des FC Erzgebirge Aue den 1. FC Lok Leipzig mit 3:0 und zog damit ins sächsische Pokal-Halbfinale ein. Die Tore erzielten: Siemund (33.), Rupf (51.) und Schwitzky (88.).
Kurz nach der Halbzeit mußte das Spiel auf Grund von Feuerwerkskörpern aus dem Gästeblock für 13 Minuten unterbrochen werden.
Auch nach dem Spiel kam es vor dem Stadion zu schweren Ausschreitungen mit Verletzten. mdr.de


Geschrieben von Leif am 10.02.2007, 18:11   (1365x gelesen)   

Allgemeine News

benni lauth schreibt am 13.02.2007, 16:37:
Diese Idioten machen mit ihren "Aktionen" den Fussball und auch die Fanarbeit der sächsischen Vereine in ganz Deutschland lächerlich. Darunter hat nicht nur Lok Leipzig sondern auch Aue zu leiden. Was mich ebenfalls aufregt ist die Beteiligung westdeutscher Hooligans an den Randalen. Sie leisten ebenfalls einen Beitrag am "Rufmord" sächsischer Vereine. Sobald Aue oder irgend ein anderes sächsisches Team im Westen spielt werden auch die gesitteten Fans wie Hooligans behandelt. Da muss sich der DFB einige Gedanken machen ob das wirklich ein ostdeutsches Problem ist oder nicht ganz Fussballdeutschland betrifft!

Allgemeine News

sambody schreibt am 13.02.2007, 16:23:
also glücklicherweise wird in FAST allen medien dargestellt das ausschließlich LOK-Anhänger an den Krawallen nach dem Spiel gab.Mit dem pyro ist es so eine Sache...es gibt verschiedene Meinungen aber ich bin der meinung gezündet wurde als erstes im aue-blocm aber geworfen wurde als erstes vom Leipzigblock!....

Allgemeine News

Kay schreibt am 12.02.2007, 14:14:
Die Spielunterbrechung bzw. die - sagen wir mal ersten - pyrotechnischen Einlagen (die ich für völlig Schwachsinnig halte) kamen aus dem Auer Block. Da sollten wir uns nichts vor machen. Das wir an den Krawallen nach dem Spiel kaum eine Aktie hatten ist schon mal gut, unser Ruf ist dennoch zu schaden gekommen...

Allgemeine News

sambody schreibt am 11.02.2007, 14:41:
an den ausschreitungen nach dem spiel waren keinerlei auer beteiligt, denn die wurden nach dem spiel direkt zu dem bussen hinterm block und dann zum bahnhof gebracht!
mfg

Allgemeine News

maxet schreibt am 10.02.2007, 19:59:
Meiner Beobachtung nach kam der Rauch aus dem Leipziger Fanblock. Teilweise wurde das Zeug in den Auer Fanblock geschmissen. Stabbengalos wurden ebenfalls aus dem Lok- Block geworfen. Sie wurden teilweise zurückgeworfen.
Ciao maxet.