Allgemeine News

Coach Schädlich erlitt Kreislaufkollaps

Gerd Schädlich mußte am Nachmittag das Training mit seiner Mannschaft abbrechen. Grund war ein Kreislaufkollaps bei dem 54-Jährigen. Gerd Schädlich wurde daraufhin von Teamarzt Dr. Sven Hartmann zur weiteren Beobachtung und Behandlung in das HELIOS Klinikum Aue eingewiesen.

Update 16.03.2007: "Unserem Trainer geht es den Umständen entsprechend bereits wieder besser. Er konnte die Überwachungsstation heute verlassen, bleibt aber vorläufig in stationärer Behandlung", erklärt Teamarzt Dr. Sven Hartmann. Die weitere Vorbereitung der Mannschaft liegt nun in den Händen von Co-Trainer Holger Erler und Rico Schmitt, dem Trainer der 2. Mannschaft des FC Erzgebirge.


Geschrieben von Leif am 15.03.2007, 17:06   (547x gelesen)