Allgemeine News

ANFAHRT UND INFOS ZUM LETZTEN AUSWÄRTSSPIEL DER SAISON NACH KOBLENZ

Koblenz – Sonntag, 13. Mai 2007 (Stadion Oberwerth|Anstoß 14 Uhr)
Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, am weltweit bekannten Deutschen Eck, liegt eine der schönsten und ältesten Städte Deutschlands: Koblenz.
Vier Mittelgebirge mit Wald-, Grün- und Wasserflächen bilden den Rahmen für die einzigartige Kulisse rund um die Stadt Koblenz.
Zeugnisse der über 2000jährigen Geschichte der Stadt sind Kirchen, Schlösser. ehemalige Adelshöfe und herrschaftliche Bürgerhäuser. Enge Gassen, romantische Winkel und einladende Plätze bezaubern Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt.


Koblenz ist heute das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum am Mittelrhein und damit Drehscheibe des internationalen Fremdenverkehrs. Das Rheintal gehört zwischen Mainz und Bonn gehört zu den schönsten deutschen Landschaften. Das hat auch die UNESCO erkannt und das Obere Mittelrheintal zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz zum Weltkulturerbe ernannt. Auf gut 65 Kilometern windet sich der Rhein in vielen Schleifen durch das enge Tal, stets überragt von Felswänden, Weinbergen oder bewaldeten Steilflanken, in denen sich bedingt durch das milde Klima eine Mischung aus Fauna und Flora entwickelt hat, die so ansonsten nur in den Mittelmeerregionen zu finden ist.

Die Fahrt an den Rhein ist erst mal identisch wie zu den Fahrten nach Trier, denn sie führten an Koblenz vorbei. Über die A4, Hermsdorfer Kreuz und Eisenach, bis zum Kirchheimer Dreieck fahren. Hier dann wie gewohnt weiter über die A5 (Frankfurt/Gießen). Am Reiskirchener Dreieck von der A5 auf die A480 abbiegen und erstmals den Ausschilderungen in Richtung Dortmund folgen. Über die B429 gelangt man auf die B49. Die Autobahn A45 kurz vor Wetzlar kreuzen und nun immer (Richtung Limburg) ca. 44 km auf dieser B49 bis zur Auffahrt der A3, Limburg-Nord bleiben. Diese B49 ist teilweise gut ausgebaut. An der Auffahrt Limburg-Nord auf die A3 in Richtung Köln auffahren und wenig später am Dreieck Dernbach (25 Km) die A48 Richtung Koblenz|Trier nehmen. An der Ausfahrt Koblenz|Nord (nach der Rhein Überquerrung) die A48 verlassen und in Richtung Koblenz|Zentrum sowie B9 Bingen|Boppard orientieren. Achtung! Auf der B9 stadteinwärts befinden sich zwei stationäre Blitzanlagen. Eine auf der Europabrücke (Tempo 70 Zone) und eine zweite nach dem ersten Überflieger nach der Europabrücke (auch hier Tempo 70 Zone). Vom Moselring an der 2. Kreuzung nach der Mosel, links auf dem Friedrich-Ebert-Ring (Richtung B49|Ehrenbreit Stein, Lahnstein und Pfaffendorf) und nach der Bahnunterführung die dritte Abbiegemöglichkeit (an der Christus Kirche) rechts nehmen. Auf der Hohenzollernstrasse nun immer geradeaus in Richtung Oberwerth|Laubach die später zur Mainzer Strasse wird und sich mit der Zufahrtsstrasse zum Stadion (Laubach) nach der Bahnunterquerung vereinigt. Ab hier beginnt auch die Fantrennung!



Die Parkplatzsituation rund ums Stadion ist katastrophal. Es gibt nur eine Zufahrtsstraße zum Stadion und dort nur beschränkte Parkmöglichkeiten. Der Oberwerth ist heute eine Halbinsel, nachdem man nach dem 2. Weltkrieg den südlichen Rheinarm, die Oberlache, mit Trümmerschutt aus der zerstörten Innenstadt auffüllte. Parken bzw. vorher Passieren der Straßensperren nur mit Parkschein möglich. Auch weil das Gebiet in dem sich das Stadion befindet als Wasserschutzgebiet deklariert wurde!
Schon bei 4.000 Zuschauern sind die Straßen rund ums Stadion hoffnungslos verstopft! Deshalb wird bei jedem Heimspiel ein Buspendelverkehr (Preis ca. 1 €) vom P&R-Parkplatz P5 (FH-Parkplatz, Konrad-Zuse-Straße) auf der Karthause zum Stadion Oberwerth eingerichtet.
Die Zuschauer werden gebeten, diesen Service zu nutzen.
Autofahrer erreichen den P&R-Parkplatz auf der Karthause, in dem sie den ROTEN PUNKTEN folgen.
In den Stadtteilen Oberwerth bzw. Laubach führt die Stadtverwaltung während der Spielen des Öfteren Kontrollen durch! "Wildes parken" auf Seitenstreifen usw. kostet dann schon gerne mal 15 bis 25 €.



Ins Stadion Oberwerth passen aktuell 16.599 Zuschauer. Bis auf die Rasenheizung wurden alle DFL-Auflagen im Sommer 2006 erfüllt. Gästefans stehen in der Südkurve (Block 3 – Kapazität 1.720 Plätze). Vollzahler 10,- € und erm. 8,- € kosten die Karten an der Tageskasse. Unmittelbar daneben, auf der Gegengeraden liegt der Sitzplatzblock E für die Gäste (15,- €). Dieser ist nicht überdacht und fasst knapp 300 Sitzplätze. Außerdem stehen aber auch 351 überdachte! Sitzplätze im Block K (befindet sich über den Block E) für Gästefans zur Verfügung. Der Eintrittspreis beträgt hier für Vollzahler 25 €: Für Gästefans gibt es einen extra Eingang, der hinter der Gegengerade (Sparkassentribüne|Rheinseite) liegt! Ermäßigte Karten bekommen Rentner, Zivil- und Wehrdienstleistende, Schwerbehinderte, Studenten und Schüler unter 16 Jahre.
Kinder bis 5 Jahre haben freien Eintritt. Die Tageskassen öffnen in Koblenz um 12 Uhr.



Folgende Fanutensilien sind bei uns erlaubt bzw. verboten:
- Fahnen bis 1,50 m Länge (bitte nur Holzstangen) und einem max.
Durchmesser von bis zu 3 cm
- 1 Megaphon (Capo-Turm im Gästeblock ist vorhanden)
-Zaunfahnen dürfen nicht am Zaun aufgehängt werden. Diese müssen der Security ausgehändigt werden, welche diese dann im Innenraum auslegt. Davon sind letztlich alle Fahnen betroffen, die nicht an den zulässigen Holzstab montiert sind. Neben dem Gästeeingang gibt es eine Jahrmarktsbude, wo nicht erlaubte Gegenstände usw. gegen Bon abgegeben werden können.
- Zaunbanner (müssen evtl. vor den Block gelegt werden)
- 3 große Schwenkfahnen mit TuS Fahnenpass
Für den TuS Fahnenpass benötige ich jeweils ein Bild der Fahne sowie der Name des Inhabers.
Trommeln, Doppelhalter und Fahnen mit Plastikstangen sind leider nicht
gestattet. Quelle: Daniel Schweitzer Fanbeauftragter TuS Koblenz.



Der Kartenvorverkauf für dieses letzte Auswärtsspiel der Saison läuft bis zum Donnerstag, 10.05.2007, 17:30 Uhr in beiden Fanshops in Aue|Auerhammerstrasse 4 und in Schwarzenberg|Markt 15. Bei Fragen Anruf im Fanshop Tel: 03771-722270.

Entfernung Aue – Koblenz ca. 430 Km.
Geschrieben von Burg am 28.04.2007, 18:18   (1065x gelesen )   

Allgemeine News

MrMEK88 schreibt am 09.05.2007, 10:15:
na dann bis freitsch