Allgemeine News

DFL veröffentlicht Spielplan der 2. Bundesliga 2007/08

Heute Mittag veröffentlichte die DFL den Spielplan für die Fußball-Bundesligen. Für den FC Erzgebirge Aue beginnt die fünfte Zweitligasaison mit einem Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth. Zu beachten ist, das es in der gesamten Saison drei englische Wochen gibt, bei denen Aue daheim gegen Hoffenheim und Jena sowie auswärts in Aachen antreten muß. Die genauen Ansetzungen, ob Freitag, Sonntag oder Montag gespielt wird, werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
Spielplan 2. Bundesliga 2007/08 unter: 2. Bundesliga

Auslosung DFB-Pokal: Der Spielbetrieb startet in diesem Jahr noch vor dem ersten Punktspieltag mit dem DFB-Pokal. Nationaltorhüterin Silke Rottenberg vom Frauen-Fußballmeister 1. FFC Frankfurt wird im "aktuellen sportstudio" die Auslosung zur ersten Hauptrunde im DFB-Pokal der Männer vornehmen. DFB-Sportdirektor Matthias Sammer wird sie dabei unterstützten. Sendetermin: 30.06.2007, 23:00 Uhr im ZDF.


Die Auslosung der ersten Hauptrunde im DFB-Pokal der neuen Saison 2007/2008 wird am Samstag im Rahmen des ZDF-Sportstudios (23 Uhr) vorgenommen. Gezogen werden die 32 Partien der ersten Runde, die am 4. und 5. August 2007 ausgespielt wird. Dabei fungiert Nationalspielerin Silke Rottenberg im Beisein von DFB-Sportdirektor Matthias Sammer als "Glücksfee".

Bei der Auslosung zur ersten Runde wird aus zwei Töpfen gelost. Den einen Topf bilden die 18 Bundesligisten der abgelaufenen Saison sowie die 14 bestplatzierten Vereine der abgelaufenen Saison der 2. Bundesliga.

Den anderen Topf bilden die vier Absteiger der abgelaufenen Saison der 2. Bundesliga, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der abgelaufenen Spielzeit in den Regionalligen Süd und Nord sowie 24 Amateur-Klubs der Saison 2006/2007. Diese 32 Vereine haben automatisch Heimrecht.


Silke Rottenberg

Zweite Hauptrunde Ende Oktober

Zu den genannten 24 Amateur-Vereinen der Saison 2006/2007 zählen zum einen die Verbandspokalsieger der 21 DFB-Landesverbände. Zum anderen darf jeweils ein weiterer Amateur-Klub aus den drei DFB-Landesverbänden, welche die meisten Männermannschaften im Spielbetrieb haben (derzeit Bayern, Niedersachsen und Westfalen), am DFB-Pokal teilnehmen. In der Regel sind dies die Verlierer der jeweiligen Verbandspokal-Endspiele.

Folgende 24 Amateur-Klubs der abgelaufenen Saison haben sich über den Verbandspokal der Landesverbände für den DFB-Pokal 2007/2008 qualifiziert:

Rot-Weiss Ahlen, SV Babelsberg 03, 1. FC Union Berlin, Werder Bremen II, SV Darmstadt 98, Dynamo Dresden, 1. FC Gera 03, 1. FC Normannia Gmünd, SC Victoria Hamburg, SV Hasborn, TSV Havelse, Holstein Kiel, Bayer Leverkusen II, 1. FC Magdeburg, TSG Neustrelitz, SV Sandhausen, SV Seligenporten, Eintracht Trier, SC Verl, FC 08 Villingen, SV Wilhelmshaven, Wormatia Worms, Würzburger FV, Wuppertaler SV.

Die zweite Hauptrunde wird am 30./31. Oktober 2007 ausgespielt, ehe am 29./30. Januar 2008 das Achtelfinale steigt. Die weiteren Termine: Viertelfinale am 26./27. Februar 2008, Halbfinale am 18./19. März 2008, Finale am 19. April 2008 in Berlin.
Geschrieben von Leif am 28.06.2007, 15:55   (468x gelesen)