Allgemeine News

ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN KOBLENZ

Koblenz – Sonntag, 11. Mai 2008 (Stadion Oberwerth|Anstoß 14 Uhr)

Am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, am weltweit bekannten Deutschen Eck, liegt eine der schönsten und ältesten Städte Deutschlands: Koblenz.

Blick aus dem Gästeblock

Vier Mittelgebirge mit Wald-, Grün- und Wasserflächen bilden den Rahmen für die einzigartige Kulisse rund um die Stadt Koblenz.
Zeugnisse der über 2000jährigen Geschichte der Stadt sind Kirchen, Schlösser. ehemalige Adelshöfe und herrschaftliche Bürgerhäuser. Enge Gassen, romantische Winkel und einladende Plätze bezaubern Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt.


Koblenz ist heute das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum am Mittelrhein und damit Drehscheibe des internationalen Fremdenverkehrs. Das Rheintal gehört zwischen Mainz und Bonn gehört zu den schönsten deutschen Landschaften. Das hat auch die UNESCO erkannt und das Obere Mittelrheintal zwischen Bingen, Rüdesheim und Koblenz zum Weltkulturerbe ernannt. Auf gut 65 Kilometern windet sich der Rhein in vielen Schleifen durch das enge Tal, stets überragt von Felswänden, Weinbergen oder bewaldeten Steilflanken, in denen sich bedingt durch das milde Klima eine Mischung aus Fauna und Flora entwickelt hat, die so ansonsten nur in den Mittelmeerregionen zu finden ist.

Blick aus der Nordkurve

Die Fahrt an den Rhein ist erst mal identisch wie zu den Fahrten nach Trier, denn sie führten an Koblenz vorbei. Über die A4, Hermsdorfer Kreuz und Eisenach, bis zum Kirchheimer Dreieck fahren. Hier dann wie gewohnt weiter über die A5 (Frankfurt/Gießen). Am Reiskirchener Dreieck von der A5 auf die A480 abbiegen und erstmals den Ausschilderungen in Richtung Dortmund folgen. Über die B429 gelangt man auf die B49. Die Autobahn A45 kurz vor Wetzlar kreuzen und nun immer (Richtung Limburg) ca. 44 km auf dieser B49 bis zur Auffahrt der A3, Limburg-Nord bleiben. Diese B49 ist teilweise gut ausgebaut. An der Auffahrt Limburg-Nord auf die A3 in Richtung Köln auffahren und wenig später am Dreieck Dernbach (25 Km) die A48 Richtung Koblenz|Trier nehmen. An der Ausfahrt Koblenz|Nord (nach der Rhein Überquerrung) die A48 verlassen und in Richtung Koblenz|Zentrum orientieren. Achtung! Auf der B9 stadteinwärts befinden sich zwei stationäre Blitzanlagen. Eine auf der Europabrücke (Tempo 70 Zone) und eine zweite nach dem ersten Überflieger nach der Europabrücke (auch hier Tempo 70 Zone). Nach der Moselquerung links auf dem Friedrich-Ebert-Ring in Richtung Montabaur|Pfaffendorfer Brücke (B49) weiterfahren und nach der Bahnunterführung die dritte Abbiegemöglichkeit, an der Christus Kirche, rechts nehmen. Boppard (B9) ist hier ausgeschildert. Auf der Hohenzollernstrasse nun immer geradeaus, ca. 3 Km. An der Bahnunterführung werden Gästefans links zu den Parkplätzen und zum separaten Zugang Gästeblock geleitet. Am Weberplatz rechts in die Sebastian-Bach-Strasse einbiegen. Von dieser zweigt dann später rechts der Fußweg (Jahnstrasse) unter einer Bahnbrücke, zum Gästeblock ab und führt hinter der Gegengerade (Sparkassentribüne) entlang.
[ADAC-Anfahrtskizze]

Die TuS möchte gerne an anderer Stelle ein neues Stadion bauen. Gespräche mit der Stadt laufen dazu. Die Planungen fürs derzeitige städtische Stadion Oberwerth sind abgeschlossen. Die Leichtathletik-Bahn muss bleiben. Veränderungen am aktuellen Stadion sind auch schwierig, weil sich das Stadion in einem Wasserschutzgebiet befindet.
Ins Stadion Oberwerth passen z. Zeit aktuell 15.000 Zuschauer. In der letzten Sommerpause bekam das Stadion in der Südkurve eine überdachte Stahlrohrsitztribüne. Diese kann auch von Gästefans (Block L - max. 550 Plätze) benutzt werden. Zugang auch wie zu den Stehplätzen. Diese (Block 3) wurden auf eine Kapazität von 1.120 Personen verringert. Die Preise betragen an der Tageskasse: 11,40 €, ermäßigt 9,40 €. Ermäßigungen erhalten in Koblenz: Schüler, Studenten, Rentner, Zivis und Jugendliche bis 16 Jahre. Kinder bis 5 Jahre freier Eintritt. Die Sitzplätze kosten 19,40 €. An der Tageskasse gibt es keine ermäßigten Sitzplatzkarten!

Nach Abpfiff koblenz vs. Aue 2-1|Mai 2007

Folgende Fanutensilien sind erlaubt:
Fahnenstöcke bis 1,50 m Länge, 1 Megaphon (Capo-Turm im Gästeblock ist vorhanden) und Zaunfahnen. Zaunfahnen sind bei den Ordnern abzugeben. Diese werden dann vor der Kurve ausgelegt.
Nicht erlaubt sind:
Trommeln, Doppelhalter und Regenschirme. Alle Angaben ohne Gewähr. Quelle: stadionwelt.de. Details bitte im Fanprojekt Aue (Tel. 03771-735 884) erfragen.

Entfernung Aue – Koblenz ca. 456 Km.
Geschrieben von Burg am 04.05.2008, 12:07   (847x gelesen)