Letztes Spiel
18. Spieltag, 23.12.2018
FC Erzgebirge Aue vs. 1. FC Union Berlin 3-0  
Aktuelle News
Aue bezwingt Schweizer Erstligist nach Rückstand 15.01.2019


2:1 Testspiel-Sieg im Trainingslager gegen FC Sion. Foto: Burg
Auch sein drittes Testspiel konnte Zweitligist Erzgebirge Aue im Trainingslager an der türkischen Riviera erfolgreich gestalten. Gegen den Tabellensiebenten der 1. Schweizerischen Liga, den FC Sion, gewannen die Veilchen nach einem 0-1 Rückstand am Ende verdient mit 2-1. Das Spiel fand aber unter wiedrigen Witterungsverhältnissen statt. Am Vormittag wurde es wegen anhaltenden Regen und Sturm um eine Stunde nach hinten verschoben. Anstoß war dann anstatt 15.00 Uhr erst um 16.00 Uhr. So wurde das Spiel aufgrund des sehr starken Windes zur Lotterie. Ein Spielfluß war deswegen auf beiden Seiten kaum möglich und viel Zufall dabei. Beide Teams hatten im ersten Abschnitt je eine Aktion vor dem gegnerischen Kasten. Erst scheiterte Iyoha (17.) mit einem Flachschuß am Keeper von Sion, dann lenkte Männel einen Fraiestoß von Kasami (19.) gerade noch so zur Ecke.
Im zweiten Durchgang brachte Trainer Daniel Meyer 10 neue Feldspieler. Nur Torwart Männel blieb die kompletten 90 Minuten auf dem Platz.
[weitere 1616 bytes...]  


Aue siegt auch im zweiten Testspiel 11.01.2019


Beide Mannschaften kurz vor dem Einlauf zum Testspiel. Foto: Burg
Im Zweiten Testspiel im Rahmen des Auer Wintertrainingslager im türkischen Belek, gab es wieder einen 1-0 Sieg. Diesmal gewann das Meyer-Team gegen Drittligist Hansa Rostock mit Trainerneugespann Jens Härtel und Ronny Thielemann. Für das Tor des Tages sorgte Emanuel Iyoha in der 80. Minute. Meyer setzte 19 Spieler ein. Testroet, Krüger, Breitkreuz, Rapp und Männel bekamen eine Wettkampfpause. Torhüter Männel wird aber beim letzten Testspiel gegen den schweizerischen Erstligisten FC Sion am kommenden Dienstag im Tor stehen.
In der ersten Halbzeit stand Probespieler Roman Debelko auf den Rasen. Der 25-jährige Ukrainer hatte gestern am Donnerstag erstmals mit der Mannschaft trainiert. Die Veilchen zeigten im Spiel gegen den Tabellenachten der 3. Liga Anfangs die Akzente im Spiel nach vorn. Nazarov (3.), Käuper (9.) und Rizzuto (20.) prüften Hansa-Keeper Gelios dreimal. Danach hatten die Auer Glück. Zweimal traf Hansa innerhalb kürzester Zeit den Pfosten. Williams (28.) scheiterte erst am rechten und dann wenig später (29.) am linken Pfosten. Danach passierte bis zum Wechsel nicht mehr viel. Kempe (31.) verpaßte eine Eingabe ganz knapp und Nazarov (40.) versuchte es noch mit einem Distanzschuß.
[weitere 2341 bytes...]  


Aue gewinnt Testspiel gegen Halle 09.01.2019


Aues erstes Testspiel im Wintercamp 2019. Blick auf die Trainingsanlage des Mannschaftshotels der Veilchen. Hier sollen auch die weiteren Spiele gegen Hansa Rostock/11.1. und FC Sion/15.1. ausgetragen werden. Foto Burg
Zweitligist Erzgebirge Aue hat im Rahmen des Trainingslagers im türkischen Belek sein erstes Testspiel gegen den Drittligisten Hallescher FC mit 1-0 gewonnen. Torschütze des einzigsten Tores war Pascal Testroet, der eine Links-Flanke von Kempe mustergültig einköpfte. Sekunden später hätte Aues momentaner Torschütze vom Dienst auf 2-0 erhöhen können, doch HFC Torwart Eisele parierte seinen Kopfball aus Nahdistanz. Im ersten Durchgang war der Tabellenvierte aus der 3.Liga die bessere Mannschaft. Die Ziegner Elf war einfach energischer, robuster und konzentrierter. Durch Fetsch (13./Latte) und Bahn (32./abgefälscht zur Ecke) hatte der HFC auch die besseren Chancen. Aue zeigte nur durch zwei Freistöße von Bertram (18.) und Wydra (34.) ansatzweise für etwas Gefahr. Man merkte deutlich, die Mannschaft in dieser Zusammensetzung hatte so ihre Probleme. Neben den zwei Winterzugängen Samson und Käuper stand auch U19 Anschlußkader Paul Horschig auf dem Platz. Das 0-0 schmeichelte daher den Zweitligisten Aue zur Pause.
[weitere 1362 bytes...]  


Die Veilchen und Fans gehen auf Reisen 07.01.2019

Zum bereits 19. Mal beziehen die Auer Veilchen seit 1997 ihr Trainingslager in der Winterpause in wärmeren Gefilden. Am Montag (7. Januar) gegen 7.30 Uhr startete der Auer Mannschaftsbus in Richtung Berlin. Um 13.25 Uhr soll der Flieger von SunExpress in Tegel abheben und im türkischen Belek ihr neuntägiges Wintercamp bestreiten. Die Mannschaft bezieht im Titanic Golf & Spa Resort ihr Quartier. Das Titanic Hotel gehört zu den High

Das Fan-Hotel IC Sanati in Belek liegt rund 30 Kilometer von der Innenstadt Antalya´s entfernt.
Class All Inclusive Hotels das auch als Perle von Antalya bezeichnet wird. Es ist verteilt über 170.000 Quadratmeter, verfügt über 600 Zimmer. Zum Mittelmeer sind es noch rund 1.300 Meter. 24 Feldspieler und vier Torhüter sollen dann mit an Bord sein - auch die Neuzugänge Louis Samson/Schalke II und Ole Käuper/Bremen II, sowie die zum Auftakt nach der Winterapause noch erkrankten Calogero Rizzuto, Dimitrij Nazarov und Luke Hemmerich. Nicht mehr zum Kader gehören Linksverteidiger Sascha Härtel, der bis zum Saisonende an Drittligist SF Lotte verliehen wird, und Maximilian Pronitschew. Der Stürmer, der von Bundesligist Hertha BSC ausgeliehen war, hat seinen Vertrag in Aue aufgelöst und kehrt vorzeitig nach Berlin zurück.
[weitere 7712 bytes...]  


ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN Fürth 06.12.2018

FÜRTH, Sportpark Ronhof | Thomas Sommer – Sa. 8. Dezember 2018 (Anstoß 13.00 Uhr)

Am 11. September 1910 wurde auf dem Gebiet der damals noch eigenständigen Gemeinde Ronhof das Stadion mit dem Namen Sportplatz am Ronhofer Weg gegenüber dem Zentral-Friedhof eingeweiht. Eine kleine Holztribüne sowie Stehwälle boten Platz für etwa 8.000 Personen. Die SpVgg Greuther Fürth gehört somit zu denjenigen deutschen

Blick auf dem Sportpark Ronhof. Mit dem Bau der neuen Haupttribüne erfährt der über 100 Jahre alte Ronhof ein neues Kapitel seiner langen Geschichte. Foto: 56fotos.com
Fußballvereinen, die seit längster Zeit auf ihrem heutigen Platz spielen. Seit 2016 wurde am Ronhof gebaut, nun ist das Großprojekt "Haupttribüne" geschafft: Der zweite Bauabschnitt des Komplexes wurde vor dem Saisonstart Pünktlich zum ersten Heimspiel gegen Sandhausen am 3. August 2018 fertig. Es gibt mehr Toiletten, Kioske und einen Biergarten hinter der Gegengeraden. Danach sind vorerst keine weiteren großen Baumaßnahmen im Ronhof geplant. Sprich: Die drei anderen Tribünen werden der Haupttribüne nicht angeglichen - kleinere Investitionen oder Verbesserungen wie etwa die Rollstuhlfahrer-Tribüne ausgenommen. So sind die Plätze für die Rollstuhlfahrer vor dem Lohner-Block überdacht. Notwendig sei aber sehr wohl der Neubau der Haupttribüne gewesen, da es eine klare Vorgabe der DFL gab. Auf Dauer hätte die SpVgg mit dem maroden alten Bauwerk (1951 eröffnet) keine Lizenz mehr bekommen. Dazu sei die Nachfrage nach VIP-Plätzen und Hospitality-Angeboten so groß gewesen, dass man habe reagieren müssen. Mit dieser neuen Tribüne geht die Spielvereinigung nicht nur den Weg in die Zukunft, sondern lässt auch ihre lange Geschichte am Leben
[weitere 2539 bytes...]  


News-Archiv



News vom offiziellen Twitter-Account