6. Fanclubturnier in Zwönitz 2001

Zwönitz, 29.04.2001

Der 1. offizielle Auftritt des inoffiziellen Fanclubs „Block-A“

Das 6. Hallentunier der „Lila-Weißen-Löwen“ stand an. Aus diesem Grund fanden sich Sonntagfrüh, dem 29.04.01, 6 Mannschaften aus Aue und Umgebung, sowie ein Vertreter aus Zeulenroda, in der Sporthalle Zwönitz ein.

Auch diesmal dabei, der Fanclub „Aue-Mitte“, welcher jedoch größere Aufstellungsprobleme hatte. So wurde der Spielerkader kurzer Hand mit dem männlichen Part des „Block-a“-Teams (Kay & Alex) verstärkt und mit 2 Grünhainern A-Jugendlichen (Gruß an Dave & Schuh) aufgefüllt. „Unsere“ Mannschaft komplettierten 3 echte „Aue-Mitte“ Mitglieder (Martin, Rene & Punkt) sowie das „Trainergespann“ Anette und Olaf (ebenfalls „Aue-Mitte“).

Nachdem wir, schon vor der ersten Partie, reichlich „Zielwasser“ getrunken hatten, gab es nur ein Ziel: Platz 1! Außerdem spielte unser Torwart in den Original-Torwarthandschuhen von Dirk. B. (getragen, Tags zuvor beim Freundschaftsspiel in Borna, sowie bei den „Shout out`s“ gegen Chemie, BTSV & Plauen)!! Da konnte eigentlich nichts mehr schief gehen!(??)

Doch nach der 2:0 Auftaktpleite gegen Zeulenroda mussten wir unser Ziel schnell revidieren. Ein einstelliger Rang war von nun an das Maß der Dinge. Im 2. Spiel zeigte unsere Mannschaft Ihr wahres Gesicht! Mit technisch ausgereiften Fußball wurde ein toller 3:0 Sieg, gegen „De Steiger“ aus Breitenbrunn, herausgespielt. Es keimten wieder vage Hoffnungen, auf den Turniersieg, auf. Welche aber, nach einer erneuten Pleite im folgenden Spiel, gegen die Freizeitkicker aus Zwönitz, endgültig verschwanden. Wir mussten, trotz guter Leistung, ein Gegentor hinnehmen und verloren etwas unglücklich mit 1:0.

Kaum hatten wir die Enttäuschung dieser Niederlage mit ein paar Bierchen hinuntergespült, musste unser Team wieder ran, Gegner war Markersbach. Leider zogen wir auch diesmal den Kürzeren. Sang- & Klanglos schlichen wir, mit einer 2:0 Pleite, vom Hallenparkett. Unser „Trainergespann“ forderte, nach der schlechtesten Turnierleistung unserer Mannschaft, eine deutliche Steigerung, im nächsten Spiel, gegen die Erzgebirgskicker aus Schlema, von uns. Dem wollten wir natürlich nachkommen. Doch auch in diesem Spiel liefen wir lange Zeit unserer Form hinterher (vielleicht hatten wir schon etwas zuviel „Zielwasser“ getrunken?). Erst kurz vor Schluss gelang uns, der kaum noch erwartete, 1:1 Ausgleichstreffer. Das Fazit dieser Partie: Immerhin nicht verloren und wir konnten auf keinem Fall mehr Turnierletzter werden!

In unserem 6. und somit letzten Turnierspiel mussten wir gegen die „Lila-Weißen-Löwen“ antreten. Vor dieser Partie hatten wir uns noch einmal einiges vorgenommen, wollten auf keinen Fall verlieren. Doch 1. kommt es anders und 2. als man denkt. Schnell lag unser Team mit 2:0 zurück. Aber durch tollen Kampf fanden wir ins Spiel, erarbeiteten uns mehrere gute Chancen. Leider sollte es nur noch zum 2:1 Anschlusstreffer reichen.

Der Turnierveranstalter gewann somit sein eigenes Turnier. Wir belegten einen, für diese zusammengewürfelte Truppe (u.a. mit einem Ex-Handballspieler), starken 6.Platz! Welchen unsere Mannschaft nach dem Turnier auch gebührend feierte. Außerdem wurde Martin (immerhin D-Jugend Spieler beim FCE) als bester Nachwuchsspieler ausgezeichnet.





- Die Mannschaft von "Aue-Mitte" (von vorn und hinten) -