Hellas Verona - Atlanta Bergamo 2:1

Nachdem ich unseren Sieg in der oberbayrischen Tundra gebührend gefeiert habe, entschloss ich mich mal wieder der Serie A einen Besuch abzustatten. Nach 3,5 Stunden Autofahrt erreichte ich das Objekt der Begierde, das Stadio Bentegodi zu Verona. Ich versorgte mich mit einem Ticket(40 DM) und enterte die Tribuna superior ovest, von wo man einen guten Blick auf beide Kurven hat. Im Stadion waren heute ca. 20000 Tifosi, darunter ca. 600 aus Bergamo (bei 80 km Anfahrt nicht gerade berauschend).

Zum Spiel gibt es nicht viel zu berichten (Abstiegskampf pur). In der 11.Minute ging Hellas durch Salvetti in Führung, die Doni (letzte Saison noch bei Hellas) in der 42.ausglich. Das Match plätscherte in der 2.Hälfte so dahin und als sich alle schon mit einem Remis anfreunden wollten stach Veronas Joker Mutu u. vollendete in der 90. zum Heimsieg. Dem trostlosen Gekicke passten sich auch beide Kurven an, so das keine südländische Atmosphäre aufkommen wollte. Außer bei jeder Ballberührung von "Verräter" Doni merkte man nicht das man in Italien beim Fußball ist. Nach dem Spiel kam es noch zu den üblichen Auseinandersetzungen zwischen den Mob's (ca.400!!!! Leute auf beiden Seiten), die die Staatsmacht aber schnell unter Kontrolle hatte. So machte ich mich mit meinen unerfüllten Erwartungen von einem Derby, wieder auf den Weg nach Oberbayern.

Wer übrigens mal Lust hat, Italien's Fußball einen Besuch abzustatten, kann sich ja mit mir mal in Verbindung setzen (bei jedem Auswärtsmatch anwesend - KAOS VIOLA).

In diesem Sinne, Forza Viola ...