Rheinland-Trip 2001

04.-06.05.2001

Wochenendtour ins schöne rheinische Land

Wiedereinmal stand eine Auswärtstour ins Rheinland an. Grund dafür waren die Spiele Fortuna Düsseldorf - Eintacht Braunschweig sowie das Match unseres FCE bei Fortuna Köln.

Donnerstagmittag ging die Reise ins 550 km entfernte Hilden los. Anja, die Fahrerin, gab wieder mächtig Gas und so kamen wir trotz strömenden Regen nach 5,5 Stunden im Hildener Hochhaus an. Hier wartete schon die Düsseldorfer Bande auf uns - die Party konnte also beginnen. Bis Freitagfrüh 4.00 Uhr wurde bei unseren Gastgebern Herrn Andreas Etscheid und Frl. Sylvia Fuchs kräftig gefeiert. Nach ein paar Stunden ausgiebigem Schlafes ging es zu Karl in den Böhmerwald (allen Insidern aus Aue gut bekannt). Hier wurden einige Alt vernichtet, bevor es in die Düsseldorfer Altstadt ging.

Dort traf man sich mit dem Rest der Düsseldorfer, um sich gemütlich auf den Weg ins Rheinstadion zu begeben. Im Stadion begrüßten wir dann noch weitere Auer und einige bekannte Braunschweiger. Das Spiel konnte die Fortuna knapp, aber mehr als hochverdient, mit 1:0 gewinnen. Während im Fortuna-Block Superstimmung herrschte, kam von den etwa 200 Braunschweigern kaum was rüber. Nach dem Spiel begaben wir uns gleich zurück ins Hilden ins Hochhaus, wo der Rest der Auer begrüßt wurde. Auch hier ging es wieder bis Frühmorgens.

Nach ausgiebigem (Bier-) Frühstück traf man sich erneut bei Karl, um gemeinsam mit den Düsseldorfern die Fahrt nach Köln anzutreten. Auf dem Düsseldorfer Bahnhof trafen dann auch noch die Braunschweiger Kumpels ein. Außerdem gesellten sich auch noch 6 Preußen-Münster-Fans dazu. Mit der Bahn fuhren wir Richtung Köln-Südstadt. Die Fahrt verlief recht stimmgewaltig. Vorm Stadion wurden dann auch noch 2 Bielefelder begrüßt. Im "vollbesetzten" Südstadion war eigentlich recht gute Stimmung, die aber nur oder fast ausschließlich vom Aue-Block ausging! Christian aus Plauen hatte wieder für reichlich Doppelhalter gesorgt. Auch kamen die Schwenkfahnen zum Einsatz. Leider musste "Kaos Viola"-Mann Thomas wieder mal das Spiel von außen betrachten, da er etwas Rauch bei sich hatte. Es ist schon etwas makaber, da werden Leute ins Stadion gelassen, die alles kaputt schlagen (siehe Dresden - VfB Leipzig) und friedliche Fans mit etwas Rauch werden wie Fußballverbrecher behandelt.

Nach dem 1:0 für Köln war es nur mal kurz ruhig im Stadion, aber nach dem Ausgleich ging im Block die Post wieder ab. Die rote Karte für Dirk Böhme war zwar berechtigt, aber auch noch Elfmeter zu geben, war der Hohn. Naja, machte aber nichts, da Kischko den Elfer in einer Ruhe hielt, die schon fast beängstigend ist. Die 2. Hälfte verlief ganz nach unserem Geschmack. Die Mannschaft kämpfte hervorragend und ging nach einer Heidrich-Flanke durch einen tollen Seitfallzieher von Salomo in Führung. Die letzten 20 Min. ließ Aue nichts mehr anbrennen und rettete den Sieg souverän über die Runden. Zwischendurch hatte Thomas seinen Auftritt, als er von Außen lila-weißen Rauch zündete und mit Megaphon die Stimmung im Block anheizte. Positiv zu erwähnen wäre, dass Dirk Böhme die ganze zweite Halbzeit im Fanblock verbrachte - Hut ab! Nach dem Spiel wurde mit der Mannschaft noch kräftig die Welle gemacht, ehe es wieder Richtung Bahnhof ging. Die Fahrt nach Düsseldorf verlief sehr lustig und man musste Angst haben, dass die Bahn entgleisen könnte...

Den Abend ließen wir dann wie gewohnt in der Altstadt ausklingen, die die letzten gegen 4.00 Uhr morgens verließen. Nach etwas Schlaf traten wir Sonntagnachmittag die Heimreise an, die 20.00 Uhr in Aue endete.
An dieser Stelle ein Gruß an Alle, die dabei waren. Bis zum nächsten Mal, Euer .