Benefizpiel in Dresden / U21 in Chemnitz

25./26.03.2002

Benefizspiel Dynamo Dresden - All-Stars Bundesliga
U21 Deutschland-Tschechien


(Kay) Fußballherz was willst Du mehr... Erst das gigantische 2:0 im Bezirksspiel gegen den FCK am Samstag, dann am Montag der (letzte) Rettungsversuch der Dresdner Dynamos gegen eine Bundesliga-Auswahl und gleich einen Tag später Länderspiel Deutschland - Tschechien, wenn auch "nur" U21 in Chemnitz. Ein richtiger Groundhopper wäre vermutlich am Mittwoch nach Rostock gefahren (Testspiel Deutschland - USA) und am Donnerstag nach Plauen zum "Oberligaknaller" VFC - Dynamo. Letzteres war auch drin, doch da ich bereits Montag und Dienstag Spiele gesehen hatte, die eigentlich keiner braucht und Spitzenspiele meist nicht halten was sie versprechen, ersparte ich mir den Kick (und sollte recht behalten...).

Montag: Obwohl ich eigentlich nicht viel davon halte, wenn Fans für die Misswirtschaft ihrer Vereine zur Kasse gebeten werden (jüngste Beispiele neben Dynamo: Magdeburg und Aahlen), folgte ich doch dem Ruf der "Bundesliga-Allstars" nach Dresden. Der erste Schock am Einlass! Ermäßigung gab's nur für Kinder bis 14 und Schwerbeschädigte, der volle Preis waren satte 10 Euro! Genau genommen hatten wir damit schon genug... Etwas aufmunternd in dieser Situation war, dass wir drinnen gleich dem (noch-) CFC-Coach Schulz begegneten, was mich gleich wieder an das Samstag-Spiel erinnerte. Gerd Zimmermann (der für 'nen Appel und ein Ei sogar auf der Halde gerne kommentiert) nervte bereits die anwesenden Fans. Die Aufstellung der Bundesliga-Auswahl (betreut durch Matthias Sammer und Ede Geyer) war durchaus interessant. Auch wenn die meisten nur eine Halbzeit spielten waren immerhin klanvolle Namen wie Kirsten, Tschertschessow, Penza und Kmetsch zu hören. Natürlich auch dabei: Ralf Minge - dazu viel mir nur eines ein: 3:1! Minge selber äußerte in einem Interview er habe schon einige Höhepunkte im Harbig-Stadion erlebt [...], auch dazu konnte ich nur eines sagen: 3:1! (Abgesehen von meinen Kumpels wusste wohl keiner so recht was ich damit sagen wollte...). Das Spiel begann gut und schnell - erste Minute Pass von Kirsten auf den Bielefelder (Rotsünder) Wichniareck (sitzt gerade eine vierwöchige Sperre ab) 0:1! Dann bis zur Pause nur noch ein Treffer zum Ausgleich durch Milde (15.). Das Spiel nicht unbedingt Fußball-Feinkost, natürlich wenig Ehrgeiz und kaum Zweikämpfe. Dafür hin und wieder mal eine kleine Einlage und tolle Stimmung der 10.205 Zuschauer. (Im Übrigen waren neben Minge noch zwei weitere Ex-Auer im Einsatz. In der zweiten Hälfte stand Rüdiger Huster, der nach Kresic und Groß nur noch dritte Wahl ist, im Dynamo Kasten und ab der 70. Minute durfte Sven Köhler, der seiner Zeit mal für ein halbe Jahr vom CFC ausgeliehen war, spielen.) Begleitet von "Scheiß DSC"-Rufen (war öfters zu hören) vielen noch zwei Milde-Tore (Ex-DSC) ehe Patschinski (St.Pauli) und Happe (?) zum 3:3 Endstand einschoben. An sich alles in allem keine schlechte Sache, wobei für mich umso klarer geworden ist, das ich gegen solche Aktionen bin - bei 20 Mark Eintritt und zudem erhöhten Bierpreisen im Stadion reist man auch den Fan in eine kleine Finanzkrise, der sein Geld nicht mit seinem Hobby verdient. Das abschließende Feuerwerk (War wohl im Angebot?) brachte für mich so etwas wie Abschiedsstimmung ins Harbigstadion. Auch wenn man sportlich durchaus den Aufstieg in die Regionalliga schaffen könnte (das Aufstiegsspiel nicht zu vergessen!), wird Dynamo Probleme bekommen, finanziell die Klasse zu halten und kann - wenn man es doch nicht schafft vermutlich auch gleich die ungeliebten Rivalen VfB Leipzig und Stahl Riesa mitnehmen...

Dynamo: René Groß (ab 46. Rüdiger Huster), Nduka Anyanwu, Volker Oppitz, Levente Csik, Dario Dabac, Maik Wagefeld, (ab 46. Carsten Paulick), Lars Heller (ab 72. Sven Köhler), Denis Koslov (ab 46. Frank Paulus), Sebastian Hähnge (ab 46. Ben Galliers), Rocco Milde (ab 73. Sebastian Hähnge), Thomas Neubert (ab 46. Daniel Ziebig)

All-Stars: Stanislaw Tschertschessow (ab 46. Claus Reitmaier), Markus Happe, Silvio Meißner (ab 46. Jens Melzig), Frank Greiner (ab 46. Gunnar Schubert / Dynamo DD), Sven Kmetsch (ab 60. Heiko Scholz), Micky Stevic, Thomas Doll (ab 46. Dirk Schlegel), Ulf Kirsten (ab 46. Nico Patschinski), Olaf Marschall (ab 46. Ralf Minge), Marek Penksa (ab 46. Lars Jungnickel), Artur Wichniarek


Dienstag: Kurz entschlossen begaben wir uns in die Bezirksstadt um dem U21 (Test-) Länderspiel Deutschland - Tschechien beizuwohnen. Mit ermäßigten vier Euro Eintritt (wobei wohl auch noch Karten verschenkt worden sind...) fuhren wir deutlich günstiger als am Vortag. Problematisch war nur das die Fischerwiese bekanntlich keine richtige Anzeigetafel hat und wir die Aufstellung der Mannschaften verpassten. Bis zum Anpfiff fanden sich gerademal 2.100 Zuschauer ein. Während in der ersten Spielhälfte nicht viel bei der DFB-Auswahl zusammenlief und die Tschechen nicht viel daraus machen konnten, war auf den Traversen noch deutliche Emotionen vom Samstag zu spüren. "Chemnitz hat ein Länderspiel, Aue nicht" und "Scheiß Wismut Aue" war alles an Kreativität an diesem Abend - mich freute dennoch das der Stachel der Niederlage saß! In Halbzeit zwei steigerten sich die Deutschen etwas, so dass in der 57. Minute auch das 1:0 fiel. Bezeichnenderweise war Benjamin Auer (Gladbach) der Torschütze, ganz zur Freude des himmelblauen Anhangs. Einige um uns herum freuten sich endlich wieder mal ein Tor IHRER Mannschaft an der Gellertstraße zu sehen. Nun kam sogar noch Galgenhumor auf: "Benjamin für Chemnitz" rief die Südkurve, als wollten sie einen "Auer" in ihrer Elf... In den letzten Minuten des Spiels wurde die deutsche Auswahl sogar richtig stark, zu schade das gerade in diese Phase hinein der Ausgleich durch den gut aufgelegten Slepika fallen musste (90.). Dann war Schluss und wir können fortan behaupten auch mal ein Spiel der U21 erlebt zu haben, viel mehr war es aber auch nicht...

Deutschland: Starke /Leverkusen, Stark /Saarbrücken, Franz /Wolfsburg, Lapaczinski /Hertha, Rau /Wolfsburg (80. Feulner /Bayern), Preuß /Frankfurt, Balitsch /Köln, Mikolajczak /Hannover, Hitzlsperger /Aston Villa (88. Marx /Hertha), Tiffert /Stuttgart (64. Männer /Gladbach), Auer /Gladbach