Konzerte im Erzgebirgsstadion

22.05.1991 - Herbert Grönemeyer Konzert vor ca. 34.000 Zuschauern auf den Rängen und dem Platz. Andere Quellen wie z. Bsp die Freie Presse berichteten von nur 20.000. Aue war für Grönemeyer die fünfte und letzte Station auf seiner erfolgreichen „Luxus“ – Tournee durch Ostdeutschland. Zur Vorab-Pressekonferenz kam Herbert Grönemeyer mit einem Hubschrauber angeflogen. Landeplatz war der Reitplatz in Lößnitz. Das Konzert wurde kurz unterbrochen als die Mannschaft des FC Wismut Aue aus Zwickau zurückkehrte.

30.06.1995 - Konzert von Kelly-Family im Stadion im Rahmen von ihrer Open air Tour durch 14 Ostdeutsche Städte. Beginn ab 20 Uhr. Preise: Erwachsene 18 DM und Kinder 12 DM. Zuschauer ca. 25.000. Sicherheitscrew mit rüdem Ton – Miese Versorgung und viele Erschöpfte. Schon seit dem Nachmittag ging es in Aue verkehrstechnisch kaum noch voran. Aus Richtung Schneeberg hatte sich die Blechlawine schon am Brünlasberg hoffnungslos festgefahren. Parken in der Nähe des Stadions schien unmöglich, zumal einige Autofahrer sehr zweifelhafte Abstellmanieren entwickelten. Hunderte von Teenagern kampierten bereits Stunden vor dem Einlass in praller Sonne vor dem Stadion. Dementsprechend viel zu tun hatte das Deutsche Rote Kreuz. Die Sanitäter mussten immer wieder Kinder aus dem Publikum ziehen und ihnen Sauerstoff zuführen. Bei den meisten von ihnen hatte die totale Erschöpfung Spuren hinterlassen. Ein paar Neugierige ohne Entrittskarte wagten einen vorsichtigen Blick über die Absperrung und wurden dafür mit bitterbösem Gemotze der merklich gereizten Sicherheitsleute konfrontiert. Laut Veranstalter waren die wüsten Drohgebärden der Security völlig gerechtfertigt gewesen. Man sei bei diesen Konzert auf ein „unberechenbares“ Publikum gestoßen.

11.07.1998 - Radio PSR Fest im Auer Stadion. Radio PSR rief zum Sommerfest und alle kamen. Etwa 15.000 Musikfans pilgerten zu Auer Stadion. Schon ab Mittag waren die Parkplätze überfüllt, und die Besucherschlange wand sich weit die Lößnitzerstrasse entlang. Am Marathontor des Stadions war in zweitätiger Arbeit die Bühne aufgebaut worden, die allein zwei große Lastwagen füllte. Zufrieden waren die Veranstalter allemal, die gute Zusammenarbeit mit der Stadt lobten sie ausdrücklich. Mit dabei beim neunstündigen! Musikmarathon u.a.: Status Quo, Fool's Garden, Bell Book & Candle, Culture Beat, Sash!, Caught in the Act, X-Perience, Stepahead, Lutricia McNeal, Pappa Bear, Everlasting, Soultans, Verena, Alex Prince feat. Mazaya, Opa Unger und seine Enkelinnen.
Es war ein echtes Marathon-Programm - Einlass ab 12.55 Uhr, Beginn 15.55 Uhr, Ende nach Mitternacht! Preise im VVK: 45 DM und an der Abendkasse: 52 DM