Spielberichte
16. Spieltag, 02.12.2008

2

:

1

Erzgebirgsstadion Aue, Dienstag 02. Dezember 2008
(Kick off 19.00 Uhr)


Zweiten Heimsieg der Saison erkämpft

Nachdem das Heimspiel gegen Offenbach wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werde musste, wurde das Spiel in der Woche nachgeholt, was sich natürlich auf die Zuschauerzahlen auswirkte (6.100). Mit den erkämpften drei Punkten konnte letztendlich der 16. Spieltag erfolgreich abgeschlossen werden, wenn auch mit der Verletzung von Thomas Paulus der längere Ausfall eines wichtigen Spielers zu beklagen ist.

Teammanager Heiko Weber veränderte im Vergleich zum letzten Spiel nur auf einer Position die Startaufstellung: für Eric Agyemang durfte diesmal Sebastian Glasner beginnen. In der 1. Halbzeit war Aue die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich einigen Torchancen, die aber zunächst ungenutzt blieben. So konnte Sebastian Glasner (6., 12.) seine Chancen nicht nutzen, dann scheiterte Marc Hensel aus 10 Metern am Tormann Wulnikowski (20.) und auch gegen Skerdilaid Curri konnte der überragende Wulnikowski klären (38.). Fast im Anschluss verletzte sich Thomas Paulus nach einem erfolgreichen Laufduell gegen einen Offenbacher Angreifer und blieb im Toraus liegen. Für ihn wurde nach einigen Behandlungsminuten Christian Siemund eingewechselt. Kurz vor der Halbzeit dann der erfolgreichste Auer Angriff, der von Skerdilaid Curri eingeleitet wurde, dieser passte auf den aufgerückten Jan Hochscheidt, der von rechts Außen in den Strafraum flankte, wo Sebastian Glasner per Hacke zum Torschuss kam, Tormann Wulnikowski konnte zunächst noch abwehren aber der freie Mabula „Ali“ Lukunku erzielte dann aus 2 Metern die Führung (44.).

Die 2. Halbzeit begann ebenfalls mit einem Paukenschlag: Jan Hochscheidt rutschte bei einem Abwehrversuch weg, der Offenbacher Tufan Tosunoglu nahm den Ball auf und zog anschließend aus 18 Metern ab, Tormann Martin Männel kam nicht mehr an den Ball (47.). In der Folgezeit verstärkte Offenbach seine Offensivbemühungen und versuchte nun die Zielstellung von Trainer Boysen umzusetzen, möglichst mit einem Auswärtssieg die Heimreise anzutreten. Martin Männel konnte sich mehrfach bei Schüssen von Tosunoglu (66.,74.) auszeichnen. Aue war zu diesem Zeitpunkt nur noch bei Freistössen gefährlich, die alle von Skerdilaid Curri ausgeführt wurden, aber die anschließenden Kopfballchancen von Marc Hensel (56.) und Sebastian Glasner (62.) waren nicht erfolgreich. Mit der Einwechslung von Mohamed El Berkani für den diesmal schwachen Arne Feick, versuchte die Auer Trainerbank, das sich neigende Schiff wieder auf Kurs zu bringen. Kurze Zeit später kam dann noch Eric Agyemang für den heute zweikampfschwachen Mabula Lukunku. Nachdem sich bereits ein Unentschieden andeutete, passte Daniyel Cimen auf Eric Agyemang, der seinen Gegenspieler und Tormann Wulnikowski ausspielte und die umjubelte Führung erzielte (79.). In der Folgezeit begann die Offenbacher Abwehr zu wackeln, ein weiteres Tor war Aue an diesem Abend aber nicht mehr vergönnt. In den Schlussminuten drückte der OFC dann noch einmal erfolglos gegen die sich abzeichnende Niederlage.

Diese Woche wurden bereits drei von sechs möglichen Punkten erreicht. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Wuppertal gilt es nun am Samstag nachzulegen, um mit möglichst vielen Punkten in die Winterpause zu gehen (frankie1966).

FC Erzgebirge Aue: Martin Männel - Jan Hochscheidt, Tomasz Kos, Thomas Paulus (41. Christian Siemund), René Klingbeil - Marc Hensel - Daniyel Cimen, Skerdilaid Curri, Arne Feick (65. Mohamed El Berkani)- Sebastian Glasner, Mabula Lukunku (70. Eric Agyemang); Trainer: Heiko Weber


Kickers Offenbach: Robert Wulnikowski – Alexander Huber, Martin Hysky, Marc Heitmeier, Daniel Damm – Stefan Zinnow (73. Dennis Malura), Steffen Haas, Christian Pospischil (23. Sebastian Becker), Christian Fröhlich – Tufan Tosunoglu, Ugur Albayrak (33. Mirnes Mesic); Trainer: Hans-Jürgen Boysen


Tore: 1:0 Mabula Lukunku (44.), 1:1 Tufan Tosunoglu (47.), 2:1 Eric Agyemang (79.)


Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)


Zuschauer: 6.100


Gelbe Karte: Mohamed El Berkani (90.) / Ugur Albayrak (25.), Mirnes Mesic (54.), Marc Heitmeier (86.), Sebastian Becker (88.)