Spielberichte
22. Spieltag, 11.03.2008

0

:

0

Scholz-Arena, Mittwoch 11. März 2009
(Kick off 19.00 Uhr)




Wie schon im Hinspiel trennten sich beide Mannschaften torlos.
Das Spiel begann bei Schneeregen mit einer Schweigeminute für die Opfer des Amoklaufes in Winnenden. Der VfR Aalen demonstrierte seine Verbundenheit mit den Opfern und deren Angehörigen.
2300 Zuschauern sahen ein Niveau- und Tempoarmes Spiel, das sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielte. Beide Torhüter waren so gut wie beschäftigungslos. In den ersten 55 Minuten hatten die Gastgeber ein kleines Übergewicht. Der Ex-Auer Vitus Nagorny hatte nach 33. Minuten eine Chance aus der Drehung. Er setzte sich gegen Kos durch und schob dann den Ball links vorbei..
Nach dem Wechseln wurden die Gäste etwas aktiver. Zwar kam Cimen (55./66.) für die Gäste zweimal zum Schuss, doch beide Versuche gingen weit über das gegnerische Tor.
In der 84. Minute hatten die Auer die Möglichkeit zum Sieg, doch nach einem Freistoß von Schaffrath landete ein Kopfball von Hensel knapp neben dem Pfosten. Aalen antwortete noch mal kurz vor Schluß mit einem Freistoß von Stegmayer (89.), der aber direkt in den Armen von Keeper Männel landete. (R.S)


VfR Aalen: Tobias Linse - Benjamin Schöckel (36. Moses Sichone), Christian Alder, Pascal Bader, Michael Stegmayer - Kristoffer Andersen, Andreas Hofmann, Robert Lechleiter, David Müller (86. Steffen Schneider) - Vitus Nagorny, Petr Ruman (70. Marco Haller); Trainer: Patrick Sander


FC Erzgebirge Aue: Martin Männel - René Klingbeil, Tomasz Kos, Thomas Paulus, Marco Stark - Daniyel Cimen (88. Jan Hochscheidt), Sven Schaffrath, Sven Müller (46. Robin Lenk), Arne Feick - Eric Agyemang (46. Sebastian Glasner), Marc Hensel; Trainer: Heiko Weber


Tore: Fehlanzeige


Schiedsrichter: René Hammer (Ranis)


Zuschauer: 2300


Gelbe Karte: Benjamin Schöckel, Andreas Hofmann / Marc Hensel (7.), Marco Stark