Spielberichte
22. Spieltag, 09.03.2010

2

:

0

Erzgebirgsstadion, Dienstag 09. März 2010
(Kick off 18.30 Uhr)



Im Nachholspiel gegen die SpVgg Unterhaching musste Trainer Rico Schmitt sein Team stark umstellen, so rückten Marco Stark und René Klingbeil für den gesperrten Tomasz Kos bzw. den verletzten Thomas Paulus in die Innenverteidigung und Nico Klotz ersetzte den ebenfalls verletzten Skerdilaid Curri im Mittelfeld. Die 6.100 Zuschauer sahen eine engagierte Auer Mannschaft, die bemüht war, frühzeitig in Führung zu gehen. Allerdings unterband das Schiedsrichterteam unter Leitung von Robert Kampka gute Auer Chancen durch zweifelhafte Abseitsentscheidungen. Die größte Auer Chance hatte der agile Nico Klotz (26.), dessen Schuss konnte allerdings der gute Unterhachinger Schlussmann Darius Kampa abwehren. In der 44. Minute traf dann zwar Alban Ramaj ins gegnerische Tor, dies wurde aber wegen einer zweifelhaften Abseitsentscheidung nicht anerkannt. Die Gäste aus Unterhaching versteckten sich in der 1. Halbzeit keineswegs, so traf Rathgeber in der 8. Minute nur den Auer Pfosten, Schweinsteiger verschoss einen allerdings unberechtigten Elfmeter (10.) und kurz vor der Halbzeitpause scheiterte der wiederum freie Rathgeber per Kopf an Martin Männel.

Zu Beginn der 2. Halbzeit drängte Aue auf die Führung, zunächst schoss Alban Ramaj aus aussichtreicher Position neben das Tor (46.), dann spielte Najeh Braham wiederum Alban Ramaj an, der mit seinem Schuss am Schlussmann Darius Kampa scheiterte. In der 50. Minute setzte sich dann Nico Klotz auf der rechten Seite durch und seine flache Eingabe verwandelte Najeh Braham aus 5 Metern mit einem satten Schuss unter die Latte. In der Folgezeit entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten.
So verhinderte Martin Männel in der 60. Minute mit zwei Glanzparaden den Unterhachinger Ausgleichtreffer, Najeh Braham vergab gute Möglichkeiten (66.,67.) zum Ausbau der Auer Führung. Dies gelang erst Sebastian Glasner in der 83. Minute nach einem Abwehrfehler der Gäste, Sebastian Glasner erkämpfte sich den Ball, ging alleine aufs Gästetor und erzielte aus 16 Metern den vielumjubelten Endstand.

Aues Trainer Rico Schmitt sagte zum Spiel: „Es war eine starke kämpferische Leistung der Mannschaft, das zeigt was in dieser Mannschaft drin steckt an Potential.“ (frankie1966)


FC Erzgebirge Aue: Martin Männel - Pierre le Beau, Marco Stark, René Klingbeil, Thomas Birk - Alban Ramaj, Marc Hensel, Nico Klotz (75. Sven Müller), Jan Hochscheidt (86. Bashiru Gambo) - Najeh Braham (90. Patrick Sonntag), Sebastian Glasner; Trainer: Rico Schmitt


SpVgg Unterhaching: Darius Kampa - Markus Schwabl, Christian Hain, Andreas Brysch, Patrick Ziegler - Leandro Grech, Manuel Konrad, Sebastian Mützel (75. Sebastian Mitterhuber), Robert Zillner (64. Marcus Steegmann) - Thomas Rathgeber, Tobias Schweinsteiger; Trainer: Matthias Lust


Tore: 1:0 Najeh Braham (50.); 2:0 Sebastian Glasner (83.)


Schiedsrichter: Robert Kampka (Mainz)


Zuschauer: 6100


Gelbe Karte: Najeh Braham (8.) (29.), Sebastian Glasner (2.) (83.), Sven Müller (3.) (90.) / Andreas Brysch (29.), Leandro Grech (33.), Robert Zillner (41.), Marcus Steegmann (72.)


Vergebener Elfmeter: - / Tobias Schweinsteiger (Foulelfmeter, 11., an den Pfosten)