Aktuelle News

Rahmenterminplan für 2020/21 vorgestellt

Am gestrigen Freitag hat das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen neuen Rahmenterminkalender für die neue Saison 2020/21 verabschiedet. Die 1. Bundesliga und 2. Bundesliga starten am Freitag, 18. September, in diese Spielzeit. Eine Woche zuvor, vom 11. bis 14. September, beginnt die Spielzeit im Profi-Fußball mit der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal. Nach dem 13. Spieltag am 4. Advents-WE (18.-21. Dezember) und der darauffolgenden zweiten Runde des DFB-Pokals (Di./Mi. 22./23. Dezember) pausiert der Spielbetrieb kurz und wird sofort am ersten Januar-Wochenende wieder aufgenommen. Im Januar 2021 stehen dann gleich sechs Spieltage an. Der 34. Spieltag in der 2. Bundesliga ist auf Sonntag, 23. Mai 2021, terminiert.

Diese Gestaltung des Rahmenterminkalenders folgt vor allem hinsichtlich des Zeitpunkts des

Saisonstarts, der verkürzten Winterpause und der Anzahl von drei „Englischen Wochen“ dem Modell, das unter den gegebenen Bedingungen mehrheitlich von den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga befürwortet wurde. Die DFL hatte zuletzt ein entsprechendes Meinungsbild der Clubs auf Basis verschiedener Varianten des Rahmenterminkalenders für die kommende Saison eingeholt.
Die drei Englischen Wochen sind in der 2. Bundesliga auf den 12. Spieltag (Mitte Dezember), 18. Spieltag (Ende Januar) und vorbehaltlich auf den 30. Spieltag (Ende April) gelegt. An den jeweiligen Spieltagen zuvor entfällt dann das Montagsspiel. Die 1. und 2. Bundesliga unterbrechen dreimal an sogenannten Länderspielpausen ihren Spielbetrieb im Oktober, November und März.
Da der 1. Mai 2021 auf einen Samstag fällt, wird dem Wunsch der Sicherheitsbehörden entsprechend das betreffende Wochenende frei von Komplettspieltagen der Ligen bleiben. Nach derzeitigem Stand sind am ersten Mai-Wochenende die beiden Halbfinalspiele des DFB-Pokals vorgesehen, diese beiden Termine stehen allerdings noch unter dem Vorbehalt letzter ausstehender Abstimmungsgespräche. Im Falle einer Verschiebung wäre der 30. Spieltag 2. Bundesliga (Di.-Donn. 20.-22. April) betroffen und müsste ebenfalls verschoben werden.

Ein neuer Rahmenterminkalender war notwendig geworden, da der Spielbetrieb der laufenden Saison 2019/20 aufgrund der Corona-bedingten Aussetzung länger als ursprünglich geplant angedauert hat. Bei der Planung waren zahlreiche Aspekte zu beachten, neben den Terminen des DFB-Pokals vor allem auch die weiteren Runden der Champions League und der Europa League aus der laufenden Spielzeit 2019/20, die im August ausgetragen werden, sowie die Begegnungen beider Wettbewerbe in der kommenden Saison. Weitere relevante Faktoren sind beispielsweise FIFA-Abstellungsperioden für Länderspiele sowie die um ein Jahr verlegte Europameisterschaft, die ab dem 11. Juni 2021 ausgetragen wird. Zudem teilte der DFB mit, dass alle vorgenommenen Planungen im DFB-Rahmenterminkalender der Saison 2020/21 unter dem Vorbehalt stehen, dass die behördlichen Verfügungslagen vor Ort den Spielbetrieb ermöglichen. Anpassungen für einzelne Wettbewerbe aufgrund sich verschärfender Pandemielagen oder veränderter Verfügungslagen seien weiterhin möglich. (Burg)
Geschrieben von Burg am 11.07.2020, 14:34   (211x gelesen)