Spielberichte
Sachsenpokal Achtelfinale, 14.12.1991
FC Wismut Aue vs. Chemnitzer SV 51 Heckert 2-1

2

:

1

Erzgebirgsstadion Aue, Sonnabend 14. Dezember 1991
(Kick off 14:00 Uhr)


FC Wismut Aue: Bernd Stettinius - Volker Schmidt, Jan Schmidt - Dirk Weitze, Mirko Reichel, Silvio Reich, René Hecker - Maik Faßl, Steven Zweigler, Jörg Kirsten, John Bemme; Trainer: Heinz Eisengrein

Chemnitzer SV 51 Heckert: Alf Dittrich - André Hertzsch, Michael Jellen, Andreas Müller, Torsten Gläser, Andreas Kahl - Robert Wappler, Reno Achenbach, Sven Wende - Danilo Kunze, Jens Meier (62. Tino Findeisen); Trainer: Manfred Fuchs

Tore: 0:1 Danilo Kunze (36.); 1:1 Maik Faßl (52.); 2:1 Jörg Kirsten (75.)

Zuschauer: 450


Gegenwehr weitaus stärker


Der FC Wismut Aue wollte mit einem Sieg im Landespokal Sachsen gegen den Chemnitzer SV das Fußballjahr 1991 würdig beenden. Die erste Chance in der Begegnung besaßen jedoch die Gäste. Bereits in der dritten Minute reagierte Bernd Stettinius im Auer Tor gegen den durchgebrochenen Chemnitzer Danilo Kunze glänzend.
Daß Pokalspiele immer ihre eigenen Gesetze besitzen, zeigten die ersten 45 Minuen erneut. Aue, in der Vorwoche beim gleiche Gegner nach 17 Minuten bereits 3:0 in Führung liegend, brauchte am Samstag eine weitaus längere Anlaufzeit. Wismut spielte in der Folgezeit zwar überlegen, aber Zählbares kam nicht heraus. Ein Konter der Chemnitzer, führte zur überraschenden 0:1-Führung durch Danilo Kunze. Als John Bemme in der 52. Minute einen Freistoß genau auf den Kopf von Maik Faßl servierte, hatte der
Auer Spieler wenig Mühe, den Ball ins Netz zu versenken. Bei einem erneuten Freistoß reagierte Aues Torjäger Jörg Kirsten (75.) am schnellsten. In den letzten fünf Minnuten drängten die sich nie aufgebenden Gäste, nochmals auf den Ausgleich, jedoch ohne Erfolg.
Lothar Bösecke, Freie Presse, 14.12.1991