Allgemeine News

Pokalauslosung am 17. Juli

Im Rahmen der ARD-Sportschau wird die erste Hauptrunde im DFB-Pokal am Samstag, 17. Juli 2004 ausgelost. Als Glücksfee betätigt sich dabei der Schatzmeister und designierte Geschäftsführende Präsident des DFB, TheoZwanziger. 64 Mannschaften sind noch im Rennen, und es steht fest, dass sich der FC Erzgebirge Aue in Runde eins (21./22. August) auf jeden Fall auf ein Auswärtsspiel "freuen" darf.


Denn es wird aus zwei Töpfen gelost. Den einen Topf bilden die 18 Erstligisten der vergangenen Saison und die 14 bestplatzierten Vereine der abgelaufenen Zweitliga-Saison. Im anderen Topf befinden sich die vier Zweitliga-Absteiger, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der Regionalliga Süd und Nord sowie 24 Amateurmannschaften. Und diese 32 Vereine aus dem zweiten Topf haben automatisch Heimrecht.

Das sind die möglichen Gegner in Runde 1:
VfB Lübeck, Jahn Regensburg, 1. FC Union Berlin, VfL Osnabrück, Rot-Weiss Essen, Dynamo Dresden, FC Bayern München (A), Rot-Weiß Erfurt, VfR Aalen, TSV Aindling, Hertha BSC Berlin (A), Eintracht Braunschweig, Werder Bremen (A), Fortuna Düsseldorf, Hannover 96 (A), TSG Hoffenheim, FC Carl Zeiss Jena, 1. FC Köln (A), FSV Mainz 05 (A), TuS Mayen, VfR Neumünster, Kickers Offenbach, SC Paderborn, VFC Plauen, SSV Jahn Regensburg II, 1. FC Saarbrücken (A), FC Schönberg 95, FC St. Pauli, SV Germania 90 Schöneiche, FC Teningen, TSV Völpke und SG Wattenscheid 09.
Geschrieben von Leif am 15.07.2004, 20:30   (867x gelesen)   

Allgemeine News

treue_dem_fce schreibt am 16.07.2004, 09:10:
ok na sind doch keine überwiegend schweren Gegner