Allgemeine News

INFOS UND ANFAHRT ZUM SPIEL IN SIEGEN

Siegen - Sonntag, 18. Dezember 2005, Leimbachstadion (Anstoß 15 Uhr)

Mit rund 115.000 Einwohnern ist Siegen das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum der Region Siegerland-Wittgenstein. Im Dreiländereck Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz gelegen, ist Siegen Handels- und Einkaufsstadt, Universitäts- und Kongressstadt im Grünen, in deren Einzugsgebiet rund 600.000 Menschen leben.



Die Geschichte Siegens beginnt schon lange vor der eigentlichen Stadtwerdung im Jahr 1224. Bereits vor über 2.500 Jahren wurde an den Ufern der Sieg Eisenerz gewonnen und zu Eisen verhüttet. Die lange Tradition des Siegerländer Erzbergbaus endete mit der Schließung der letzten Bergwerke Anfang der 60er Jahre. Heute ist Siegen eine moderne Großstadt mitten im Grünen mit einem umfangreichen Einzelhandels- und Dienstleistungsangebot.

Die Fahrt nach Siegen ähnelt den ersten rund 270 km wie der nach Bochum zwei Wochen zuvor. Über die A4 (Auffahrt Meerane) und dann wie gewohnt weiter über Hermsdorfer Kreuz und Eisenach bis zum Kirchheimer Dreieck. Dort auf die A5 abbiegen und Richtung Gießen/Frankfurt orientieren. Später am Reiskirchener Dreieck abbiegen und nun immer der A480 in Richtung Dortmund folgen. Im weiteren Verlauf über die B429/49 gelangt man auf die A45, die man dann bis Siegen hochfährt. An der ersten Abfahrt Siegen/Süd-Eisern ist zu beachten, dass diese ab 13 Uhr für den normalen Durchgangsverkehr komplett gesperrt wird! Fanbusse werden aber durchgelassen und können direkt bis zum Stadion durchfahren. Wer es schafft, vor 13 Uhr hier zu sein, kann diese Abfahrt nutzen und gelangt automatisch auf die Leimbachstraße. Nach etwa 3 Kilometern taucht das Stadion dann rechter Hand auf. Im Bereich des Stadions ist die Parkplatzsuche für nicht ortskundige Fans sehr schwer. Wer auf der Leimbachstraße weiter gen Zentrum fährt, findet evt. auf einer breiten Parkspur noch einen Parkplatz, vorausgesetzt er reist vor 13 Uhr an. Von hier sind es dann nur noch wenige Minuten Fußweg bis zum Stadion. Wer später wie 13 Uhr die Autobahn A45 verlässt, muss dann in den sauren Apfel beißen und die 2. Abfahrt Siegen nehmen. Von hier ist das Stadion nur noch über spezielle Parkplätze mit angeschlossenen Bus-Shuttle Service (MAGOLVES Linie) zu erreichen. Die Eintrittskarte zählt als Fahrausweis, auch für die Rückfahrt. Eine Möglichkeit wäre der Parkplatz Marienhütte, unmittelbar nach der Abfahrt Siegen, zweimal rechts abbiegen. Die Linie 4 fährt dann nach Bedarf direkt bis zum Stadion. Wer von der Abfahrt Siegen weiter über die Koblenzer Straße Richtung Zentrum fährt, kann vom Parkplatz Lyz (MAGOLVES-Linien 1, 2 und 3) diesen Shuttle-Service nutzen. Die diversen Straßensperrungen rund ums Leimbachstadion begründet die Stadt Siegen und die Polizei mit der Verkehrssicherheit.

Für Gästefans steht die unüberdachte Stehplatzkurve (Kapazität ca. 2.700 Personen) Block A zur Verfügung. Die Tageskasse öffnet um 13 Uhr. Die Preise betragen: 8 €/Voll, 5,50 €/ermäßigt und Kinder von 7 bis 13 Jahren zahlen 4 €. Ermäßigungen gibt es für Jugendliche bis 17 Jahre, Schüler, Studenten, Azubis, Wehr- und Zivildienstleistende, Schwerbehinderte und Rentner. Kinder unter 6 Jahre haben freien Eintritt. Auf der angrenzenden überdachten Haupttribüne (Blöcke F1 und F2) stehen den Gästen außerdem noch ca. 180 Sitzplätze zur Verfügung. Preis hier an der Tageskasse 17 €.

Im Leimbachstadion sind normale Dinge wie Megaphon, Zaunfahnen, Doppelhalter, Trommeln etc. erlaubt. Gaströten sind verboten. Bei der Stocklänge und Durchmesser (Schwenkfahnen) gibt es keine Einschränkungen. Angaben unter Vorbehalt!

Entfernung Aue – Siegen ca. 430 km.

Geschrieben von Jacky am 06.12.2005, 12:09   (799x gelesen)   

Allgemeine News

benni lauth schreibt am 12.12.2005, 14:09:
AUE MUSS SIEGEN IN SIEGEN