Allgemeine News

INFOS UND ANFAHRT ZUM AUSWÄRTSSPIEL NACH DUISBURG

Sonntag, 27. August 2006 – MSV-Arena (Anstoß 14.00 Uhr)
MSV-Arena in DuisburgMit zwei Superlativen kann Duisburg aufwarten, Zum einen beherbergt der Duisburger Zoo die artenreichste Fauna unter den Tiergärten des Kontinents. Außerdem besitzt er ein Aquarium, es leben dort Delphine und Wale (täglich geöffnet), die größte Population von Menschenaffen in Europa, und schließlich verfügt er über einen Chinesischen Garten. Zum anderen ist der Duisburger Hafen der mit Abstand größte deutsche Binnenhafen. Der Güterumschlag im vergangenen Jahr war dort größer als in den fünf nachfolgenden Häfen Köln, Hamburg Mannheim, Ludwigshafen und Karlsruhe zusammen gerechnet, teilte das Statischtische Bundesamt in Wiesbaden mit. Insgesamt gingen in Duisburg 49,2 Millionen Tonnen über die Kaikanten. Duisburg dient als Umschlagplatz und Drehscheibe für die gr0ßen Seehäfen Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen. Seit November 1990 hat Duisburg auch den ersten Freihandelshafen im Binnenland. Ohne zollrechtliche Beschränkungen dürfen nur Import-, Export- und Transitgüter dort gelagert werden. Entstanden ist der Hafen nach dem Zusammenschluss von Duisburg und Ruhrort im Jahr 1905. Zuvor hatten die Duisburger den kleineren Hafen, in Ruhrort wurde schon seit 1716 Kohle verladen (Rundfahrten werden ab Schwanentor angeboten).


Die Fahrt in den Ruhrpott beginnt der A4. Diese wie gewohnt (über Hermsdorfer Kreuz und Eisenach) bis zum Kirchheimer Dreieck fahren und dort abbiegen in Richtung Dortmund/Hamburg auf die A7. Hochfahren bis zum Südkreuz-Kassel und Wechsel auf die A44 (Richtung Dortmund) , auf der man nun ca. 150 Km bis zum Kreuz Dortmund/Unna bleibt. Vor Dortmund geht die A44 in den Ruhrschnellweg (B1) über. Durch Dortmund hindurch (13 Kilometer Stadtautobahn) und noch vor dem Bochumer-Kreuz geht die B1 über in die A40. Über Essen bis zum Kreuz Kaiserberg.(ca. 64 Km ab dem Kreuz DO/Unna). Hier dann in Richtung Köln/Düsseldorf auf die A3 und an der nächsten Abfahrt (5 Km), Duisburg-Wedau, schon herunterfahren. Rechts abbiegen auf die Bissingheimer Straße die später dann zur Koloniestraße wird. Von dieser dann die nächste links (an der 1. Ampel) abbiegen in die Kruppstraße, und an der nächsten 2. Ampel wieder links abbiegen vor der Eisenbahnbrücke. Das Stadion ist ab der Abfahrt/Wedau sowieso vorbildlich ausgeschildert und ansonsten gut auszumachen. Von der Kruppstraße geht vor dem Stadion links in die Bertalllee. Dort können Gäste auf dem P6 parken. Die Kapazität soll aber begrenzt sein. Weitere Parkplätze befinden sich auf der anderen Seite des Stadions. Haupttribünen-Seite (Sparkassentribüne). Der große Parkplatz unmittelbar davor gilt nur mit Sonder-Ausweis. Rechts und links kann aber gegen eine Gebühr von 3 € geparkt werden.
Wer die Strecke über Kassel und Dortmund nicht mag, kann alternativ ab Kirchheimer Dreieck über Gießen (A5), Siegen (A45) und Kölner Ring fahren. Ab hier dann (über LEV) 55 Kilometer die A3 hoch fahren. Selbe Abfahrt dann auch DU-Wedau nehmen. Entfernung dann ca. 554 Km.
Die reine neu vollüberdachte MSV-Arena mit zwei Rängen verfügt jetzt über eine Kapazität von 31.000 Zuschauern.
Dem Gast aus Aue stehen insgesamt ca. 3.000 Plätze zur Verfügung. Davon sind 1.200 im Unterrang Stehplätze (Block Q) und 1.800 im Oberrang Sitzplätze, die nach Bedarf geöffnet werden (Blöcke 19, 20 und 21). Die Eintrittspreise betragen 8 €/Vollzahler für den Stehplatz und 5 € kostet die ermäßigte Stehplatzkarte an der Tageskasse. Der Gästeblock (Eingang Bertaallee) öffnet lt. Auskunft des MSV um 12 Uhr. Ermäßigungen gelten für: Arbeitslose, Schüler, Studenten, Azubis, Wehr- und Zivildienstleistende bis 27 Jahre sowie Schwerbehinderte mit 50 %. Eine Legitimation ist vorzulegen bzw. wird vom Einlassdienst kontrolliert. Die Preise im Sitzplatzbereich/Oberrang betragen: 20 €/Vollzahler und 15 €/ermäßigt.

Erlaubt ist im Gästebereich: 1 Megaphon, 1 Trommel und Fahnenstöcke mit max. 1,50 Meter Länge. Verboten: Zaunfahnen, Doppelhalter und Grosse Schwenkfahnen. Alle Angaben ohne Gewähr. Weitere Infos dazu über FP Aue. Tel (03771) 735 884.

Der Vorverkauf für das Duisburg-Spiel ist bereits abgeschlossen. Karten für den Gästebereich gibt es in ausreichender Anzahl in Duisburg an der Tageskasse. Diese öffnet um 12 Uhr. Infos auch unter der Tickethotline 03771-340 7777.

Entfernung Aue - Duisburg ca. 540 km (Strecke über Kassel, Dortmund)
Geschrieben von Leif am 20.08.2006, 01:54   (796x gelesen)