Allgemeine News

Fanstammtisch in Gornsdorf am Mittwoch 12. März 2008


Foto: Olaf Seifert

Zum bereits 7. Mal richtete Lindenschänken-Inhaber Achim Schneider in Gornsdorf einen Fan-Stammtisch aus. Die beiden Trainer Roland Seitz und Mirko Reichel stellten sich zum ersten Mal, seitdem sie in Aue sind, den Fragen der Fans. Dazu die beiden Spieler Skerdilaid Curri und Norman Loose. Durch die Veranstaltung führte der FCE Stadion- und Pressesprecher Peter Höhne.


Die Gaststätte war übervoll. „Soviele Fans waren noch nie da. Die Stühle die ich noch zusätzlich aufstellte reichten nicht aus“, berichtete Wirt Achim Schneider der wie alle anwesenden Veilchen-Fans seit Jahren an den Verein hängen. Fast 90 Fans folgten den Ausführungen und Erklärungen von Trainer Roland Seitz. Die anfangs zum Teil emotionsgeladene Veranstaltung schien aus dem Ruder zu laufen als Kritik über taktische Dinge an den erschienenden FCE Leuten geäußert wurden. Viele anwesende „Trainer“ gaben ihre Meinung kund. Da wirkte noch die Enttäuschung über die 0-1 Heimniederlage gegen Osnabrück nach. Erst als Wirt und Veranstalter Achim Schneider schlichtete und an die wahren Fans appellierte, wurde es ruhiger. Er distanzierte sich mit Schärfe gegen die in letzter Zeit z. Teil deftigen Beleidigungen an Spieler, Trainer und sogar den Präsidenten.
Skerdilaid Curri redete mit viel Leidenschaft und kritisierte den Schreibstil gegen einzelne Spieler des Vereins, insbesondere aber gegen ihn, eines Journalisten aus Chemnitz. Jeder im Raum wusste wer gemeint war.
Für die derzeitige Auswärtsmisere hatte keiner eine Erklärung. „Wir wollen die Niederlage gegen Osnabrück so schnell wie möglich wettmachen am besten in Hoffenheim“, machte Trainer Seitz Mut für das nächste schwere Spiel. Auch Co-Trainer Mirko Reichel ist guter Dinge, das wir aus der Scheiß-Situation noch rauskommen.

v.l. Mirko Reichel, Norman Loose, Skerdilaid Curri, Achim Schneider und Roland Seitz
Foto: Olaf Seifert

Nach 70 Minuten Frage und Antwort genossen die vier noch das Bad in der Menge und blieben eine weitere Stunde um geduldig alle Autogramme zu schreiben oder sich mit den Fans fotografieren zu lassen. (burg)
Foto: Olaf Seifert
Geschrieben von Burg am 12.03.2008, 21:51   (1191x gelesen)