Spielberichte
Sachsenpokal Achtelfinale, 16.11.1994
VfL Pirna-Copitz 07 vs. FC Erzgebirge Aue 1-3

1

:

3

Sachsenstadion Pirna, Mittwoch 16. November 1994
(Kick off 13:00 Uhr)


Auer Krampf-Sieg



Toller Schuß von Enrico Heim (l.) vor Pirnas Lehmann. Foto: Thomas Schmidt
Das Pokalspiel Landesligist VfL Pirna-Copitz gegen Regionalligist Aue war nicht nur das Duell klein gegen groß, sondern sogar kleiner Bruder gegen großer Bruder. 30 Jahre waren beide Mannschaften Wismut-Teams. Die damalige Nr. 1 war auch gestern besser 3:1 für den FCE. 44 Sekunden lang konnten die 300 Zuschauer auf die Sensation hoffen. Bayer hatte die Gastgeber mit freundlicher Mithilfe von FCE-Libero Maik Faßl in Führung geschossen (5.). Aber im Gegenzug beruhigte Jens Haustein die 50 Auer Fans - 1:1. Amadous Kopfball zumm 2:1 in der 15. Minute bedeutete schon die Vorentscheidung, denn die Pirnaer hatten keine Torchance mehr. Dafür die Gäste. Jens Kempes Schuß parierte VfL-Keeper Schiller (34.). Dann war zweimal das Aluminium im Weg: Nach einer Ecke lupfte Boris Lucic den Ball an die Latte, den Abpraller köpfte Kempe an den Pfosten (40.). Frank Rietschel verzog Sekunden vorm Pausenpfiff knapp. Danach nur noch Krampf! Lutz Lindemann in der 65. Minute: „Sehe ich noch mal einen Angriff?" Den gab's erst mit dem eingewechselten Francis Makaya. Dessen Flanke köpfte Rietschel zum 3:1 ins Netz (83.). Trainer-Kommentar: „Nur der Sieg zählte. Schnell abhaken!"
Thomas Schmidt, Freie Presse, 17.11.1994